Jeder weiss, dass das Ersatzteilmanagement zwar hohe Margen erzeugt. Doch an der Kundenorientierung im Ersatzteilgeschäft mangelt es nur zu oft. Sie finden hier dazu eine Übersicht der Beiträge. Die dadurch erzielbaren Umsätze auf Ersatzteile lohnen Ihre nächsten Schritte.

Ersatzteilversorgung für Service-Techniker

Ersatzteilversorgung für Service-Techniker

Die Ersatzteilversorgung für den Field Service ist besonders undankbar. Oft genug entscheidet der Service-Techniker selbst, ob etwas im Kundendienstwagen liegt. Erst bei der Inventur folgt die erschreckende Erkenntnis, wie hoch der Bestand ist. Und was ausgebucht werden muss, weil es … Weiterlesen → ...

Markenloyalität im After Sales steigern

Markenloyalität im After Sales steigern

Eine Geschichte: Kommt ein Mann zu Mercedes für eine Wartung. Auf den Hinweis, was es kosten werde, antwortet er, dass Ersatzteile bei VW viel billiger seien. Ist das vorstellbar? Eher nicht. Doch warum müssen Sie mit Ihren Kunden dauernd solche … Weiterlesen → ...

Marktpotenzial für Ersatzteile ausweiten

Marktpotenzial für Ersatzteile ausweiten

Wieso sollte das Marktpotenzial für Ersatzteile begrenzt sein? Eine konsequente Ausrichtung des After Sales an Kunden ist ein Ansatz, um den Umsatz zu steigern. Immerhin sind die Kunden weitgehend bekannt. Oder sollten es sein. Hinzu kommt ein Ausbau des Produkt-Portfolios. … Weiterlesen → ...

Service Level Agreements im After Sales Service binden Kunden

Service Level Agreements im After Sales Service binden Kunden

Im Service gehören Service Level Agreements heute zum Standard in der Investitionsgüter-Industrie. Jedoch findet man sie im Ersatzteilgeschäft längst nicht überall. Dass es trotzdem klappt liegt oft an impliziten Regeln. Deren Formulierung ist der erste Schritt hin zu kundenfreundlichen Prozessen. … Weiterlesen → ...

Customer Touch Points im After Sales

Customer Touch Points im After Sales

Kauft ein Kunde etwas, das er nicht kennt? Kauft ein Kunde von jemandem, den er nicht kennt? Eher nicht. Darum ist es auch im B2B so wichtig, bei möglichst vielen Gelegenheiten mit der eigenen Marke Präsenz zu zeigen. Gerade dem … Weiterlesen → ...

Verkaufsförderung durch Service-Techniker

Verkaufsförderung durch Service-Techniker

Das Marketing konzentriert sich meistens auf die Endprodukte. Selbst in den meisten Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Dabei kommen Artikel des After Sales meist zu kurz. Dabei verfügen diese Unternehmen doch über Verkäufer, die jeden Tag bei Kunden ein- und … Weiterlesen → ...

Ihr Geheimrezept, um gestiegene Preise zu verkaufen

Ihr Geheimrezept, um gestiegene Preise zu verkaufen

Wenn es ein Thema gibt, mit dem sich die Profitabilität des Ersatzteilgeschäfts maximieren lässt, dann sind es die Ersatzteil-Preise. Allerdings sind gerade bei großen Projekten zum Ersatzteil-Pricing Strukturbrüche vorprogrammiert. Einige Preise sinken. Das stört niemanden. Aber es gibt eben auch … Weiterlesen → ...

Digitalisierung: was tun im After Sales?

Digitalisierung: was tun im After Sales?

Kein Kongress, kein Webinar, ohne, dass von Digitalisierung und Disruption die Rede wäre. Und natürlich 4.0 sowie SMART in verschiedensten Variationen. Doch schon im Interesse der Erhaltung der Cash Cow kann es im After Sales keine plötzlichen Kehrtwenden geben. Daher … Weiterlesen → ...

Im After Sales: B2B-Kunden versus B2C

Im After Sales: B2B-Kunden versus B2C

Menschen kaufen bei Menschen. In einer Studie wurden jetzt die Präferenzen von Kunden abgefragt. Allerdings für B2C Kunden. Da stellt sich die Frage, ob Kundenorientierung im B2B Geschäft anders ausgeprägt ist. Kundenorientierung als Basis für Kundenzufriedenheit ...

Unternehmensberatung für After Sales im Maschinenbau

Unternehmensberatung für After Sales im Maschinenbau

Sie haben das ungute Gefühl, aus dem After Sales ließe sich noch deutlich mehr herausholen. Doch heute maulen die Kunden. Sie wissen außerdem, wie Ihre internen Prozesse knirschen. Wann immer Sie durchstarten wollen, lähmt zudem die unfassbare Menge schlecht gepflegter … Weiterlesen → ...

Ersatzteilmanagement zwischen Fehlteil und Überbestand

Ersatzteilmanagement zwischen Fehlteil und Überbestand

In Zeiten starker Käufermärkte stellt das Ersatzteilmanagement oft die wichtigste Ertragsstütze von Investitionsgüter-Herstellern dar. Und trotzdem messen Führungskräfte das Ersatzteilmanagement oft nur am Umsatz, und nicht etwa an dessen Ergebnis-Beitrag. Ertragsperle After Sales Service: professionell ausbauen Der Ersatzteilvertrieb verkauft dabei … Weiterlesen → ...

Kundennähe von der ersten Stunde an

Kundennähe von der ersten Stunde an

Menschen kaufen bei Menschen. Auch im B2B Geschäft. Selbst, wenn der Kaufvorgang über einen Webshop stattfindet. Darum ist Kundennähe wichtig. Diese Kundennähe ist nicht durch Call-Center und Sammel-Mail-Adressen erreichbar. Genau hier setzt One-Face-to-the-Customer an. Kundenzufriedenheit ist kein Zufall Der kaufende … Weiterlesen → ...

Beschwerdemanagement im After Sales

Beschwerdemanagement im After Sales

Kunden kann man es nie recht machen. Schon gar nicht im After Sales: Ersatzteile fehlen, die Lieferzeiten zu lang, oder Bruch auf dem Transportweg. Und doch stecken in jeder Beschwerde Chancen: Schwachstellen im eigenen Bereich zu identifizieren zum einen. Und … Weiterlesen → ...

Ihre Marke in Office-Dokumenten

Ihre Marke in Office-Dokumenten

Wie häufig erleben Sie Präsentationen, die nicht stimmig wirken? Wie oft erreichen Sie Mails, so sie überhaupt nicht aussehen, wie das Corporate Design des Unternehmens? Kennen Sie auch die Kennzahlen-Grafiken mit den mitgelieferten Windows-Farben und der Schriftart Calibri? Professionalität drückt … Weiterlesen → ...

Mailings: Ersatzteil-Werbung leicht gemacht

Mailings: Ersatzteil-Werbung leicht gemacht

Sie nutzen Ihren Mail-Fuß bereits mit dem Firmen-Logo? Sicher gut für die Steigerung des Marken-Bekanntheitsgrads. Aber jetzt einmal ehrlich: welcher Kunde will das wissen? Wenn richtig ist, dass der Köder dem Fisch schmecken muss und nicht dem Angler, dann haben … Weiterlesen → ...

Bestandskunden im Ersatzteilgeschäft

Bestandskunden im Ersatzteilgeschäft

Sie wollen die niedrig hängenden Früchte ernten, die im Ersatzteilgeschäft mit dessen guten Margen locken? Dann sollten Sie näher an Ihre Bestandskunden rücken. Und zwar persönlich. Und auch mit den Mitteln, die Ihre IT bietet. Ersatzteil-Umsatz durch optimale Kundennähe steigern ...

Barcodes unterstützen Kundennutzen

Barcodes unterstützen Kundennutzen

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, welche Buchungen Ihre Kunden als Empfänger Ihrer Sendungen machen müssen? Und wie Sie deren Arbeit im Sinne eines Diensts am Kunden durch Barcodes vereinfachen können? Ausdrucke im Lager mit Barcodes berücksichtigen Kunden-Interessen ...


Workshops für das Ersatzteilmanagement

Im After Sales den direkten Draht zum Kunden nutzen

Eine gute Beziehung zum Kunden ist gerade in einem beratungsintensiven Geschäft unerlässlich. Und das Ersatzteilgeschäft gehört zweifelsohne zu dieser Sorte Vertrieb. Damit ist Kundenorientierung Pflicht. Schließlich muss heute kein Kunde mehr beim OEM kaufen.

Darauf aufbauend gelingt nicht nur eine höhere Kundenzufriedenheit. Denn die drückt sich auch in Kundenbindung aus. Und damit der Chance, mehr Umsatz zu generieren.


Kontakt, um Ihr Ersatzteilmanagement auf Kundenorientierung zu trimmen

Damit sind Sie nicht allein. Denn eine gute Kooperation mit Kunden zahlt sich aus.

Warum nehmen Sie nicht einfach Kontakt zu mir auf?

kostenlos und risikofrei: kein Newsletter, kein Spam

Wir können Ansätze zunächst für Sie unverbindlich und kostenlos telefonisch besprechen. Oder Sie testen im Rahmen eines Tagesworkshops bei Ihnen, welche Ansatzpunkte wir gemeinsam finden.
Wenn Sie bereits konkrete Ideen haben, können wir natürlich auch gemeinsam ein Projekt angehen. Und schließlich kann ein After Sales Projekt auch mit einem ersten Schritt vor der fertigen BW-Lösung starten: Wir bauen gemeinsam Ihr Dashboard für Ersatzteile auf.
Trotz meines Büros bei Frankfurt bin ich selbstverständlich nicht nur in Hessen und Rheinland-Pfalz unterwegs. Denn auch Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen sowie Hamburg / Niedersachesen / Schleswig-Holstein gehören zu meinem Gebiet. Darüber hinaus berate ich natürlich auch Kunden in der Schweiz und in Österreich.

Wo sonst wollte sich der Einsatz eines Unternehmensberaters lohnen, wenn nicht im hochprofitablen Ersatzteil-Business des Maschinenbaus?