Die Verfügbarkeit von Ersatzteilen ist ausschlaggebend für Kunden, überhaupt zu kaufen. Trotzdem wird nicht immer systematisch an ihrer Erhöhung gearbeitet. Sie finden für diesen Ansatz hier eine Übersicht der Beiträge zur Steigerung der Verfügbarkeit von Ersatzteilen.

Ersatzteilversorgung für Service-Techniker

Ersatzteilversorgung für Service-Techniker

Die Ersatzteilversorgung für den Field Service ist besonders undankbar. Oft genug entscheidet der Service-Techniker selbst, ob etwas im Kundendienstwagen liegt. Erst bei der Inventur folgt die erschreckende Erkenntnis, wie hoch der Bestand ist. Und was ausgebucht werden muss, weil es … Weiterlesen → ...

Bestandsmanagement für Ersatzteile

Bestandsmanagement für Ersatzteile

Die Mengen sind klein. Die Verkaufshäufigkeiten sowieso. Damit zählt das Bestandsmanagement für Ersatzteile zu den Herausforderungen im Ersatzteil-Geschäft. Auf der einen Seite verlangen Service und Kunden die sofortige Lieferung ab Lager. Auf der anderen Seite mahnt das Controlling die Reduzierung … Weiterlesen → ...

Wiederbeschaffungszeit von Teilen pflegen

Wiederbeschaffungszeit von Teilen pflegen

Mit der Stammdaten-Pflege im Ersatzteilgeschäft ist das so eine Sache. Meist reicht die Zeit dazu nicht. So ist es wenig verwunderlich, dass auch die Dispodaten hierunter leiden. Das ist für die hinterlegten Lieferanten unkritisch. Bei der Wiederbeschaffungszeit haben wir allerdings … Weiterlesen → ...

Consulting zur Bestandsoptimierung

Consulting zur Bestandsoptimierung

Die Bestandsoptimierung von Ersatzteilen gehört zum Tagesgeschäft eines jeden Disponenten. Trotzdem sind die Bestände in den seltensten Fällen auch nur in der Nähe eines Optimums. Meist ist es Zeitmangel, der ein konsequent durchgezogenes Projekt verhindert. Hinzu kommt fehlendes Wissen um … Weiterlesen → ...

Make-to-Stock für Ersatzteile einsetzen

Make-to-Stock für Ersatzteile einsetzen

Für Ersatzteil-Kunden eine ausreichende Verfügbarkeit sicherzustellen, ist meist eine ziemliche Herausforderung. Zumal, wenn der Ersatzteil-Bestand dabei nicht in den Himmel steigen darf. Der erste Schritt beginnt mit der Entscheidung, ob die Disposition ein Ersatzteil als Make-to-Order (mto) oder Make-to-Stock (mts) … Weiterlesen → ...

Best Practice in der Ersatzteillogistik

Best Practice in der Ersatzteillogistik

Eigentlich erstaunlich, wie häufig Maschinen- und Anlagenbauer ihr Ersatzteilwesen vernachlässigen. Dabei ist es doch nicht nur Quelle für überproportionalen Gewinn. Außerdem definiert gerade der After Sales die Kundenzufriedenheit. Als ein wesentlicher Garant hierzu zeigt sich immer wieder eine vorbildliche Ersatzteillogistik. ...

Prognosegüte für Ersatzteile steigern

Prognosegüte für Ersatzteile steigern

Mit einer hervorragenden Ersatzteil-Verfügbarkeit steht und fällt die Kundenzufriedenheit. Denn ohne Teile steht deren Maschine. Die Disposition muss dem daher Folge leisten. Was angesichts des Drucks auf die Bestände immer eine Herausforderung darstellt. Da keiner von uns in die Zukunft … Weiterlesen → ...

Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern

Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern

Eine ausgezeichnete Lieferfähigkeit von Ersatzteilen bindet Kunden im After Sales. Das setzt allerdings eine hohe Ersatzteilverfügbarkeit voraus. Die sollte deshalb unabhängig von Teile-Bedarfen für die Produktion sein. Denn sonst verhindert die Bedarfskonkurrenz um Teile nicht nur Transparenz. Die kostet außerdem … Weiterlesen → ...

Lieferfähigkeit durch Erstbevorratung bei Neuanlauf

Lieferfähigkeit durch Erstbevorratung bei Neuanlauf

Bei Start-of-Production ist die installierte Basis Null. Damit kann es eigentlich keine Ersatzteil-Bedarfe geben. Gleichzeitig darf es bei Neuanläufen der vom Marketing angepriesenen Produkte keine Stillstände geben. Denn wenn sich das herumspricht ... Erstbevorratung für Ersatzteile bei SOP mit vielfältigen … Weiterlesen → ...

Beschaffungsmanagement für Ersatzteile

Beschaffungsmanagement für Ersatzteile

Fragt man im Controlling, ist der Bestand an Ersatzteilen immer zu hoch. Geht man auf Kunden zu, ist nie das richtige da. Oder zu wenig davon. Und überhaupt dauert es immer zu lange, wenn Fehlteile auftreten. Das Beschaffungsmanagement nimmt sich … Weiterlesen → ...

Lieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen

Lieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen

Oft steht die Ersatzteil-Disposition vor einer vermeintlich unlösbaren Aufgabe: die Lieferbereitschaft trotz kleinster Kundenbedarfe zu sichern. Doch auch ohne Glaskugel gibt es durchaus praktikable Ansätze für die Bestandsoptimierung. Bei nur einem Bedarf pro Jahr Lieferbereitschaft erzielen? Das Ersatzteilmanagement ist gekennzeichnet … Weiterlesen → ...

Make-to-Order im Ersatzteillager

Make-to-Order im Ersatzteillager

Make-to-Order muss nicht unbedingt ein lästiges Übel bei schlecht laufenden Ersatzteilen sein. Denn es kann durchaus sein, Teile mit hoher Variation on demand bei Auftragseingang zu produzieren. Und zwar taggleich und im Rahmen der ganz normalen Auftrags-Abwicklung im Lager. Selbst … Weiterlesen → ...

Bestandsoptimierung von Ersatzteilen

Bestandsoptimierung von Ersatzteilen

Ersatzteile sind eben doch keine "Fast Moving Consumer Goods". Daher setzen die Methoden für eine Bestandsoptimierung auch an anderen Stellen an. Und obwohl nicht alle ERP-Systeme zum Beispiel eine angepasste Klassifizierung unterstützen, können Sie doch eine abgewogene Bestandspolitik umsetzen. Ersatzteilbestand … Weiterlesen → ...

Unternehmensberatung für After Sales im Maschinenbau

Unternehmensberatung für After Sales im Maschinenbau

Sie haben das ungute Gefühl, aus dem After Sales ließe sich noch deutlich mehr herausholen. Doch heute maulen die Kunden. Sie wissen außerdem, wie Ihre internen Prozesse knirschen. Wann immer Sie durchstarten wollen, lähmt zudem die unfassbare Menge schlecht gepflegter … Weiterlesen → ...

Ersatzteilmanagement zwischen Fehlteil und Überbestand

Ersatzteilmanagement zwischen Fehlteil und Überbestand

In Zeiten starker Käufermärkte stellt das Ersatzteilmanagement oft die wichtigste Ertragsstütze von Investitionsgüter-Herstellern dar. Und trotzdem messen Führungskräfte das Ersatzteilmanagement oft nur am Umsatz, und nicht etwa an dessen Ergebnis-Beitrag. Ertragsperle After Sales Service: professionell ausbauen Der Ersatzteilvertrieb verkauft dabei … Weiterlesen → ...

Verfügbarkeit + Liefertreue: wie auswerten?

Verfügbarkeit + Liefertreue: wie auswerten?

Kaufen Sie in Webshops, wenn Sie sehen, dass keine Verfügbarkeit gegeben ist? Und wenn Ihre Teile nicht verfügbar sind? Warum glauben Sie, dass Ihre Ersatzteil-Kunden dann bei Ihnen kaufen wollten? Kundenbindung durch die eine Kennzahl steuern, Ersatzteil-Umsatz sichern Jeder Hinweis, … Weiterlesen → ...

Ersatzteil-Disposition systematisch

Ersatzteil-Disposition systematisch

Ersatzteil-Disposition funktioniert eben doch anders als Serien-Disposition: die geringe Verkaufs-Häufigkeit die fehlende Planung und die lange Historie verlangen ein anderes Herangehen. Sonst ruinieren Fehlteile die Zufriedenheit der Kunden. Denn nichts ist teurer als deren lang anhaltender Maschinenstillstand. Wegen der Vielfalt … Weiterlesen → ...


Workshops rings um die Verfügbarkeit von Ersatzteilen

Verfügbarkeit von Ersatzteilen im Workshop steigern

Der Konflikt zwischen Überbeständen und Fehlteilen gehört zum Tagesgeschäft der Ersatzteildisposition. Denn die Kunden-Anforderungen nach Verfügbarkeit trifft auf die meist geringe Gängigkeit. Das alles bei einer unüberschaubaren Zahl möglicher teile. Daher gilt es, Methoden zu finden, die  möglichst automatisierbar sind ...

Kennzahlen im Ersatzteilgeschäft durch Workshop erarbeiten

Kennzahlen unterstützen bei der Steigerung der Verfügbarkeit. Denn erst durch transparent verdichtete Volumendaten werden Status und Trend der Verfügbarkeit sichtbar. Darauf können genau angepasste Maßnahmen aufsetzen ...


Kontakt, um die Verfügbarkeit Ihrer Ersatzteile zu steigern

Den Kampf gegen Fehlteile bei Ihren Ersatzteilen müssen Sie nicht allein führen. Denn Erfahrung aus anderen Unternehmen hilft Ihnen dabei, Ihr Verfügbarkeits-Niveau messbar zu erhöhen.

Warum nehmen Sie nicht einfach Kontakt zu mir auf?

kostenlos und risikofrei: kein Newsletter, kein Spam

Wir können Ansätze zunächst für Sie unverbindlich und kostenlos telefonisch besprechen. Oder Sie testen im Rahmen eines Tagesworkshops bei Ihnen, welche Ansatzpunkte wir gemeinsam finden.

Wenn Sie bereits konkrete Ideen haben, können wir natürlich auch gemeinsam ein Projekt angehen.

Trotz meines Büros bei Frankfurt bin ich selbstverständlich nicht nur in Hessen und Rheinland-Pfalz unterwegs. Denn auch Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen sowie Hamburg / Niedersachesen / Schleswig-Holstein gehören zu meinem Gebiet. Darüber hinaus berate ich natürlich auch Kunden in der Schweiz und in Österreich.

Wo sonst wollte sich der Einsatz eines Unternehmensberaters lohnen, wenn nicht im hochprofitablen Ersatzteil-Business des Maschinenbaus?