Das Management der Ersatzteil-Preise zählt zu den effektivsten Mitteln zur Margen-Steigerung. Und das in einem ohnehin schon margenstarken Geschäft.

Allerdings kann zum Beispiel eine gleichmäßige prozentuale Erhöhung wohl kaum marktgerecht sein. Auch zwei oder drei Faktoren genügen den Anforderungen nicht.

Denn bei diesem Vorgehen greift mittlerweile die Transparenz im After Market:
Wettbewerber schnappen erfolgreich nach Ihrem Markt

Ein durchdachtes Ersatzteil-Pricing geht beides an:

  • Margen dort holen, wo der Markt es hergibt,
  • knapper kalkulierte Preise, wo der Wettbewerb drückt.

Doch wie starten Sie?
Am besten erst einmal mit diesem Pricing-Workshop

Andreas.Noll@no-stop.de

„Programm zur Preisberechnung mit Mengenrabatt: Super Programm, von Ihnen super aufbereitet, somit alles nachvollziehbar! Das Tool ist die Grundlage für unsere Kalkulationen und ist somit im täglichem Einsatz!“

Michael Hössl, Head of Order Processing Management&Sales
Schunk Transit Systems GmbH, Nußdorf am Haunsberg, Österreich

Warum wollen Sie nicht
einfach 2024 durchstarten?

Genau bei Ihren Zielen setzt ein Workshop / Seminar zu Ersatzteil-Preisen an. Denn es soll ja nicht unbedingt gleich eine Software im 6-stelligen Bereich sein. Schließlich muss selbst vor deren Einsatz klar sein, wo Chance und auch Restriktionen liegen.

Und, wenn Sie sich an Pareto erinnern:

die ersten 80 Prozent sind mit kleinem Aufwand erreichbar

Workshop "Ersatzteil-Preise"
Werkzeugkasten Ersatzteil-Preise Workshop

Wie sieht der Werkzeugkasten für
Ihre optimierten Ersatzteil-Preise aus?

Nicht genutzte Umsatz-Potenziale bei Ersatzteil-Preisen liegen nicht selten im 7-stelligen Bereich. Da macht es Sinn, gleich einen professionellen Ansatz zu wählen. Weil Sie mit Do-it-Yourself wie bisher die vorhandenen Möglichkeiten vermutlich doch nicht ausschöpfen.

Denn durch das erzielbare Margen-Wachstum erreichen Sie einen ROI, der weit jenseits von "normalen" Anstrengungen liegt.

Damit ist Zögern auch gleichbedeutend mit entgangenem Gewinn.

In einem ersten Gespräch können wir Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit herausfinden

  • zur bestehenden Preis-Kalkulation,
  • zu Verbesserungen der Methodik für Ersatzteil-Preise,
  • zum Potenzial, das Sie heben können,
  • zum Einsatz einer Pricing-Software,

oder auch

  • zur Bewertung Ihrer Stammdaten für eine bessere Ersatzteil-Preisliste.

So erarbeiten wir individuell angepasste Inhalte.

Zusätzlich definieren Sie die Form der Leistung, zum Beispiel als

  • Workshop mit hoher Einbindung Ihrer Mitarbeiter,
  • Schulung Ihrer Mitarbeiter (das kann auch Excel sein),
  • Sparringspartner für Sie, zum Beispiel um Ihre Roadmap zu diskutieren.

Egal, welches Format, welche Beteiligungsform, welcher Inhalt, in einem können Sie sicher sein:
Sie erhalten praxisnahe Informationen und Rückmeldungen

Ersatzteil-Preise im Workshop
Ablauf zum Workshop Ersatzteil-Preise

Starten Sie heute mit dem ersten Schritt für bessere Ersatzteil-Preise

Nutzen Sie doch einen Workshop, um für Ihre Ersatzteil-Preise das Maximum herauszuholen. Ihre Chance liegt dabei in der Vorbereitung. Die überlassen Sie einfach mir. Je besser Sie mich "füttern", desto mehr habe ich in der Vorbereitung zu tun. Damit Sie ein optimales Ergebnis erhalten.
Natürlich muss vorher die Geheimhaltung geklärt sein. Denn gerade so ein sensibles Thema, wie Ihre Ersatzteil-Preise verlangt nach maximalem Schutz.

Die Alternative: Durchführung als Seminar

Die Alternative zum Workshop ist ein Inhouse-Seminar. Damit entfallen Reisezeiten, Sie bleiben in gewohnter Umgebung. Und Sie können immer noch entscheiden, ob dieses Seminar mit Ihren Daten stattfindet oder eher anonym.

Die Zielgruppe von Workshop oder Schulung

Serviceleitung, Kundendienstleiter, Leiter After Sales Leiter und Mitarbeiter im Ersatzteilgeschäft, für die Bepreisung von Ersatzteilen Verantwortliche, Key Accounter, Produktmanager, Marketing Verantwortliche

Angesichts des Mangels an Seminaren speziell für den Maschinenbau bietet sich Ihnen hier eine zusätzliche Möglichkeit der Schulung.

Beispiel-Tagesordnung
für einen Pricing-Workshop

  1. Einführung, Vorstellung der Teilnehmer
  2. Ist-Situation Preisbildung
  3. Analyse der bereitgestellten Daten
    - Deckungsbeiträge
    - regionale Auswirkungen
    - Rabatt-Situation
  4. Marktbeobachtung im WWW
  5. Ziel-Bepreisung
    - sinnvolle Parameter
    - praktikables Vorgehen für eine neue Preisliste
  6. Maßnahmen: ad-hoc, Aufbau der Parameter-Datei
Workshop und Seminar Ersatzteil-Preise

Sie haben bereits eine gute Preisliste?
Können aber Ihre Preise nicht am Markt durchsetzen?

Auch dabei hilft ein auf Ihre Anforderungen zugeschnittener Workshop


"The single most important decision in evaluating a business is pricing power.

If you've got the power to raise prices without losing business to a competitor, you've got a very good business."

Warren Buffett
vor der Financial Crisis Inquiry Commission

Pricing Power, das ist das, was Sie im Ersatzteilgeschäft haben. Jetzt geht es nur noch darum, die Ersatzteile zu identifizieren, die frei von Wettbewerb sind.
Doch diese Betrachtung ist kein Schwarz-Weiß-Bild. Denn im Ersatzteil-Business verkaufen Sie nicht nur Teile. Sie verkaufen auch Zeit. Und die steht nur sehr bedingt im Wettbewerb. Ihre Ersatzteillogistik muss natürlich liefern, im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn Sie das schaffen, erlaubt Ihr Preisgefüge für Ersatzteile mehr als auskömmliche Margen, auch im Wettbewerb.

Keine Zeit mehr verlieren

Jetzt den ersten Schritt für den Workshop zur Optimierung Ihrer Ersatzteil-Preise gehen

Greifen Sie zu auf 20+ Jahre
Erfahrung After Sales

Interim Manager Andreas Noll no-stop.de 20210916

Ihre Kontaktaufnahme kostet Sie nichts
Schreiben Sie mir ➥ ich melde mich

Ansonsten lasse ich Sie in Ruhe: kein Spam, keine Newsletter
daher kein Risiko


Sie sind sich immer noch nicht sicher, wie Sie demnächst Ihre Preise kalkulieren wollen?

Dann stöbern Sie doch noch ein wenig auf dieser Website. Denn zur Beratung für das Preismanagement werden Sie sicher hier fündig