Sie finden hier eine Übersicht der Beiträge dieser Website zu sinnvoll einsetzbaren Kennzahlen im Ersatzteilmanagement.

Gerade eine so profitable Organisation, wie das Ersatzteil-Geschäft, können Sie heute nur noch datengetrieben erfolgreich steuern.

Vertriebscontrolling treibt Ersatzteil-Umsatz

Vertriebscontrolling treibt Ersatzteil-Umsatz

Proaktiver Verkauf von Ersatzteilen ist im Maschinen- und Anlagenbau eher Mangelware, trotz lohnender Profite. Da wundert es nicht, dass auch die Möglichkeiten des Vertriebscontrollings kaum genutzt werden. Dabei erreichen Sie dadurch eine klare Fokussierung auf die wirklich relevanten Themen. Vertriebscontrolling: … Weiterlesen → ...

Best Practice in der Ersatzteillogistik

Best Practice in der Ersatzteillogistik

Eigentlich erstaunlich, wie häufig Maschinen- und Anlagenbauer ihr Ersatzteilwesen vernachlässigen. Dabei ist es doch nicht nur Quelle für überproportionalen Gewinn. Außerdem definiert gerade der After Sales die Kundenzufriedenheit. Als ein wesentlicher Garant hierzu zeigt sich immer wieder eine vorbildliche Ersatzteillogistik. ...

Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern

Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern

Eine ausgezeichnete Lieferfähigkeit von Ersatzteilen bindet Kunden im After Sales. Das setzt allerdings eine hohe Ersatzteilverfügbarkeit voraus. Die sollte deshalb unabhängig von Teile-Bedarfen für die Produktion sein. Denn sonst verhindert die Bedarfskonkurrenz um Teile nicht nur Transparenz. Die kostet außerdem … Weiterlesen → ...

Wie viel Excel verträgt Ihr Ersatzteilwesen?

Wie viel Excel verträgt Ihr Ersatzteilwesen?

Excel gilt als eierlegende Wollmilchsau unter den weit verbreiteten Programmen. Und, tatsächlich, mit Excel lassen sich recht komplexe Zusammenhänge abbilden, auch im Ersatzteilmanagement. Nicht alles ist sinnvoll. Außerdem gibt es für so ziemlich jede Anwendung eine "bessere", weil professionelle, Lösung. ...

XYZ-Klassifizierung im Ersatzteil-Business

XYZ-Klassifizierung im Ersatzteil-Business

Die XYZ-Klassifizierung ist gewissermaßen der kleine Bruder der Klassen nach ABC. Die Klassifizierung nach ABC liefert in der Regel eine monetäre Aussage: Wenige Ersatzteile der Klasse A machen den höchsten Umsatz. C-Teile sind finanziell wenig relevant. Solche und analoge Erkenntnisse … Weiterlesen → ...

Marktanalyse für Ersatzteile

Marktanalyse für Ersatzteile

Data Driven Product Management Ausgangspunkt für ein datengetriebenes Produktmanagement sind zunächst die vorhandenen Daten aus dem ERP-System. In der Veranstaltung begleiten wir die Daten, die dem Product Management letztendlich eine Aussage über den Erfolg seiner Produkte geben werden. Vom Anfang … Weiterlesen → ...

Digitalisierung: was tun im After Sales?

Digitalisierung: was tun im After Sales?

Kein Kongress, kein Webinar, ohne, dass von Digitalisierung und Disruption die Rede wäre. Und natürlich 4.0 sowie SMART in verschiedensten Variationen. Doch schon im Interesse der Erhaltung der Cash Cow kann es im After Sales keine plötzlichen Kehrtwenden geben. Daher … Weiterlesen → ...

Controlling Kennzahlen des Ersatzteil-Managements

Controlling Kennzahlen des Ersatzteil-Managements

Das Ersatzteilgeschäft glänzt durch hohe Komplexität. Nicht nur Disposition und Lagerhaltung unterscheiden sich deutlich vom Geschäft mit Neugeräten. Auch das Produktmanagement und das Marketing unterliegen anderen Anforderungen. Controlling Kennzahlen helfen dabei, hier den Überblick zu behalten. ...

Hohe Lagerreichweite bei Ersatzteilen

Hohe Lagerreichweite bei Ersatzteilen

Der Ersatzteil-Bestand steht wegen hoher Reichweiten häufig in der Kritik. Gerade im Vergleich mit Produktionsbeständen schneiden die Bestände im After Sales wenig vorteilhaft ab. Denn mit dem Umlaufvermögen wird nicht nur Kapital gebunden. Gleichzeitig steigt die Gefahr ergebniswirksamer Wertberichtigungen. Doch … Weiterlesen → ...

Unternehmensberatung für After Sales im Maschinenbau

Unternehmensberatung für After Sales im Maschinenbau

Sie haben das ungute Gefühl, aus dem After Sales ließe sich noch deutlich mehr herausholen. Doch heute maulen die Kunden. Sie wissen außerdem, wie Ihre internen Prozesse knirschen. Wann immer Sie durchstarten wollen, lähmt zudem die unfassbare Menge schlecht gepflegter … Weiterlesen → ...

Ersatzteil-Bestand: wie systematisch senken?

Ersatzteil-Bestand: wie systematisch senken?

Der After Sales steht schon immer vor der Herausforderung, Maschinenstillstand bei Kunden so kurz wie möglich zu halten. Dabei spielt die Verfügbarkeit von Ersatzteilen eine herausragende Rolle. Die ständig zunehmende Variantenvielfalt steigert allerdings die Komplexität dieser Aufgabe seit vielen Jahren. … Weiterlesen → ...

Marktanteile eigener Ersatzteile ermitteln und nutzen

Marktanteile eigener Ersatzteile ermitteln und nutzen

Warum nur sind die Marktanteile im After Sales häufig nicht klar? Dabei muss es doch ein Ziel des Ersatzteil-Marketings sein, auf der Basis genau solche Überlegungen ein Plus an Umsatz zu generieren. Manche Firmen befragen dafür Berater. Gerade so, als … Weiterlesen → ...

abc-Analyse des Ersatzteil-Umsatzes

abc-Analyse des Ersatzteil-Umsatzes

Die abc-Analyse beschreibt eine Klassifizierung in 3 Klassen: eine Vielzahl einzelner Vorgänge wird nach Ihrer Wichtigkeit eingeteilt. Die häufigste Anwendung der Methode findet sich bezogen auf monetäre Werte, zum Beispiel auf den Umsatz. Man könnte auch sagen, mit den 3 … Weiterlesen → ...

Welche Lagerkennzahlen im Ersatzteillager?

Welche Lagerkennzahlen im Ersatzteillager?

Bevor Ihr Lager an seine Grenzen stößt, gilt es, zu planen. Natürlich bietet jedes Lager immer noch interne Reserven. Aber wenn das Tagesgeschäft immer hektischer wird, Not-Maßnahmen Ihre Zeit fressen, dann wird es allerhöchste Eisenbahn. Um einen Aus- oder Umbau … Weiterlesen → ...

Dashboard im Ersatzteillager einführen

Dashboard im Ersatzteillager einführen

Ob Sie es nun ein Dashboard nennen wollen, oder eine Kennzahlen-Übersicht: es geht darum, durch Kennzahlen Überblick zu schaffen. Das muss nicht besonders fancy sein. Allerdings aussagekräftig. Denn es geht um Transparenz. Kennzahlen im Ersatzteillager: Mittel, um zu steuern ...

Verfügbarkeit + Liefertreue: wie auswerten?

Verfügbarkeit + Liefertreue: wie auswerten?

Kaufen Sie in Webshops, wenn Sie sehen, dass keine Verfügbarkeit gegeben ist? Und wenn Ihre Teile nicht verfügbar sind? Warum glauben Sie, dass Ihre Ersatzteil-Kunden dann bei Ihnen kaufen wollten? Kundenbindung durch die eine Kennzahl steuern, Ersatzteil-Umsatz sichern Jeder Hinweis, … Weiterlesen → ...

Maschinenpopulation zur Umsatzsteigerung nutzen

Maschinenpopulation zur Umsatzsteigerung nutzen

Nutzen Sie Ihre installierte Basis an Maschinen für den After Sales? Nein? Dabei ist doch der Umgang mit den Zahlen gar kein Hexenwerk. Schon der bloße Ersatzteil-Umsatz je Gerät zeigt sich aussagekräftig. Je weiter Sie in der Lage sind, diese … Weiterlesen → ...

Wertberichtigungen reduzieren+vermeiden

Wertberichtigungen reduzieren+vermeiden

Jedes Jahr das Gleiche: die Ersatzteil-Bestände sind zu hoch Also muss zum Jahresabschluss das Umlaufvermögen wertberichtigt werden. Doch Sie können gegensteuern. Zunächst müssen jedoch die Ursachen für die Abschreibungen auf Ersatzteile klar sein. Denn einfach nur weniger einkaufen wird nicht … Weiterlesen → ...

Bestandsentwicklung von Ersatzteilen

Bestandsentwicklung von Ersatzteilen

Die Ersatzteil-Bestände steigen allerorten. Denn in einer Zeit immer ausgeprägterer Orientierung der Produktentwicklung an Kundenwünschen erleben wir eine stetige Zunahme an Endprodukten. Darüber hinaus bieten Maschinenbau-Unternehmen ständig neu hinzukommende Variationen an. Die Auswirkungen können Sie als Bestandsentwicklung durchaus planen. Die … Weiterlesen → ...

Wegeoptimierung im Ersatzteillager

Wegeoptimierung im Ersatzteillager

Leistung definiert sich als Arbeit pro Zeit. Da im Ersatzteilwesen Zeit das knappe Gut schlechthin ist, ist beständige Optimierung auch und gerade im Lager ein Muss. Der erste Schritt zu einer Wegeoptimierung bei der Kommissionierung besteht in einer systematischen Lagerplatzordnung. ...

Bestandscontrolling bei Ersatzteilen

Bestandscontrolling bei Ersatzteilen

Kunden erwarten eine hohe Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Ausgelöst dadurch finden sich in Ersatzteillägern häufig erhebliche Bestände. Diese aktiv zu steuern ist Aufgabe des Bestandscontrollings. Denn nur so gelingt die immer wieder versprochene Bestandsoptimierung ... Bestandssteuerung: durch Bestandscontrolling effektiv umsetzen ...

Vertriebskanal steuert Ersatzteil-Bepreisung

Vertriebskanal steuert Ersatzteil-Bepreisung

Eine zentrale Preisliste für Ersatzteile definiert nur einen Teil Ihres Ersatzteil-Pricings. Wenn auch einen wesentlichen. Die Ausgestaltung der Konditionen in der Lieferkette birgt allerdings ebenfalls viel Potenzial. Denn ein einziger Rabatt auf alles begrenzt Ihren Ersatzteilabsatz unnötig. Damit können Sie … Weiterlesen → ...

Ersatzteile automatisiert klassifizieren

Ersatzteile automatisiert klassifizieren

Meist ist es eine wahre Teile-Flut, mit der sich das Ersatzteilwesen konfrontiert sieht. Da bleibt für das einzelne Teil kaum Zeit. Daher werden Verfahren eingesetzt, um handhabbare Häppchen zu bilden. Hierzu gehört insbesondere die Klassifikation. Diese setzt allerdings auf einer … Weiterlesen → ...


Workshop rings um Kennzahlen im Ersatzteilwesen

Mit Key Performance Indicators das Ersatzteilgeschäft effektiv ausweiten

Kennzahlen verschaffen Transparenz. Einmal eingeführt werden sie schnell zum Selbstläufer. Denn endlich kann man das Geschäft nach außen darstellen. Aber auch die Weiterentwicklung der Prozesse, Business Cases und umsatzsteigernede Maßnahmen fußen auf Key Performance Indicators. Das Ziel eines Workshops muss es daher sein, erste kpi auf der Basis Ihrer Daten zu definieren und zu visualisieren ...


Kontakt zur effektiven Steuerung Ihres Ersatzteilmanagements

Kennzahlen unterstützen Sie dabei, die wichtigen Dinge zu identifizieren. Damit begeben Sie sich auf den Weg zu einer datengetriebenen Organisation.

Warum nehmen Sie nicht einfach Kontakt zu mir auf?

kostenlos und risikofrei: kein Newsletter, kein Spam

Wir können Ansätze zunächst für Sie unverbindlich und kostenlos telefonisch besprechen. Oder Sie testen im Rahmen eines Tagesworkshops bei Ihnen, welche Ansatzpunkte wir gemeinsam finden.

Wenn Sie bereits konkrete Ideen haben, können wir natürlich auch gemeinsam ein Projekt angehen. Und schließlich kann ein After Sales Projekt auch mit einem ersten Schritt vor der fertigen BW-Lösung starten:
Wir bauen gemeinsam Ihr Dashboard für Ersatzteile auf.

Wo sonst wollte sich der Einsatz eines Unternehmensberaters lohnen, wenn nicht im hochprofitablen Ersatzteil-Business des Maschinenbaus?

Trotz meines Büros bei Frankfurt bin ich selbstverständlich nicht nur in Hessen und Rheinland-Pfalz unterwegs. Denn auch Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen sowie Hamburg / Niedersachesen / Schleswig-Holstein gehören zu meinem Gebiet. Darüber hinaus berate ich natürlich auch Kunden in der Schweiz und in Österreich.