Die Ersatzteillogistik beinhaltet gleich eine Reihe eigener Elemente: es nicht nur Bestände, sondern auch um Lagerprozesse und die Distributionslogistik. Das alles basiert auf einem gut organisierten Stammdaten-Management.

Sie finden hier eine Übersicht der Beiträge zur Verbesserung der Ersatzteillogistik.

Ersatzteilversorgung für Service-Techniker

Ersatzteilversorgung für Service-Techniker

Die Ersatzteilversorgung für den Field Service ist besonders undankbar. Oft genug entscheidet der Service-Techniker selbst, ob etwas im Kundendienstwagen liegt. Erst bei der Inventur folgt die erschreckende Erkenntnis, wie hoch der Bestand ist. Und was ausgebucht werden muss, weil es … Weiterlesen → ...

Tablarlager automatisiert Ersatzteillager

Tablarlager automatisiert Ersatzteillager

Ersatzteillager zeichnen sich oft durch hohe Lagerfüllgrade aus. Ersatzteile selbst benötigen oft einiges an Lagerplatz, und das bei geringer Umschlagshäufigkeit. Daher laufen sie unternehmensintern häufig unter „Langsamdreher“. Ersatzteile haben jedoch, trotz einer durchschnittlich längeren Lagerdauer und einhergehenden Lagerkosten, ihre Berechtigung. … Weiterlesen → ...

Organisation im Ersatzteillager

Organisation im Ersatzteillager

Der erste Schritt ist getan: es gibt ein Ersatzteillager. Denn die Ersatzteil-Bevorratung in und die Ersatzteil-Logistik aus einem Produktionslager heraus wird nur selten den Anforderungen gerecht. Doch wie sieht sie aus, die Organisation eines Ersatzteillagers? Besonderheiten in Lagerung und Operations ...

Best Practice in der Ersatzteillogistik

Best Practice in der Ersatzteillogistik

Eigentlich erstaunlich, wie häufig Maschinen- und Anlagenbauer ihr Ersatzteilwesen vernachlässigen. Dabei ist es doch nicht nur Quelle für überproportionalen Gewinn. Außerdem definiert gerade der After Sales die Kundenzufriedenheit. Als ein wesentlicher Garant hierzu zeigt sich immer wieder eine vorbildliche Ersatzteillogistik. ...

Lagerkapazität für Ersatzteile steigern

Lagerkapazität für Ersatzteile steigern

Meist passiert es unbemerkt: dann läuft das Ersatzteillager voll. Die Lagerkapazität eines Lagerbereichs weist unerwartet keinen freien Stellplatz mehr auf. Jetzt wird improvisiert: beispielsweise werden Gänge und freie Ecken zu Stellplätzen. Palettenware wird auf viele kleine Stellplätze verteilt. Das muss … Weiterlesen → ...

Optimierung im Ersatzteillager

Optimierung im Ersatzteillager

Oft sind die Lagerstrukturen gewachsen, die Prozesse vom Produktionslager übernommen. Doch die Ersatzteillogistik "tickt anders". Daher bieten die meisten Ersatzteilläger viel Raum zur Optimierung. Ein Ersatzteillager konsequent am Kunden ausrichten: jedes Lager ist anders Das eine Erfolgsrezept gibt es nicht. … Weiterlesen → ...

Kostensenkung in der Ersatzteillogistik

Kostensenkung in der Ersatzteillogistik

Tatsächlich kennzeichnet sich das Ersatzteilgeschäft durch extrem hohe Margen aus. Aber kann das heißen, dass es in der Ersatzteillogistik keine Kostensenkungen geben darf? Ohne Zweifel eine hypothetische Frage. Kostentreiber identifizieren, Maßnahmen zur Kostensenkung umsetzen Wie jeder andere Bereich im Unternehmen … Weiterlesen → ...

Produktivität im Ersatzteillager erhöhen

Produktivität im Ersatzteillager erhöhen

Die Personalkosten in Lägern stehen mit weitem Abstand für die höchste Kosten-Position. Deshalb muss die Produktivität im Mittelpunkt von Prozessen und Führung stehen. Aber durch kontinuierliche Verbesserung erreichen und übertreffen Sie durchaus auch Benchmarks. Damit können Sie Kostensenkungen realisieren, die … Weiterlesen → ...

Wartungskits zur Steigerung des Ersatzteil-Umsatzes

Wartungskits zur Steigerung des Ersatzteil-Umsatzes

Regelmäßige Wartungen sind die ersten Schritte in die Tür des Kunden. Damit wird nicht nur der zukünftige Maschinen-Umsatz abgesichert. Bei jedem Besuch ergeben sich außerdem Chancen für lukrative Zusatzverkäufe. Doch im Maschinenbau ist Wartung nicht gleich Wartung. Service-Techniker und Wartungskits: … Weiterlesen → ...

Controlling Kennzahlen des Ersatzteil-Managements

Controlling Kennzahlen des Ersatzteil-Managements

Das Ersatzteilgeschäft glänzt durch hohe Komplexität. Nicht nur Disposition und Lagerhaltung unterscheiden sich deutlich vom Geschäft mit Neugeräten. Auch das Produktmanagement und das Marketing unterliegen anderen Anforderungen. Controlling Kennzahlen helfen dabei, hier den Überblick zu behalten. ...

Logistikkette auf den Brexit vorbereiten

Logistikkette auf den Brexit vorbereiten

Mit dem Brexit wird die Logistikkette für Ihre Ersatzteile anders. Stand heute (10.11.2020) ist immer noch unklar, was tatsächlich passieren wird. Wenn es gut läuft werden ähnliche Regeln gelten, wie für die Europäische Freihandelsassoziation (englisch European Free Trade Association, EFTA). … Weiterlesen → ...

Retourenmanagement: ungeliebt, jedoch unerlässlich

Retourenmanagement: ungeliebt, jedoch unerlässlich

Gerade in der Service-Logistik mit angebundenen Technikern kämpft die Ersatzteillogistik mit einem hohen Anteil an Retouren. Insofern unterscheidet sie sich nicht vom modernen eCommerce. Damit verlangt jede Retoure gerade wegen dieses hohen Aufkommens nach schlanken Prozessen. Denn bei Retourenquoten von … Weiterlesen → ...

Unternehmensberatung für After Sales im Maschinenbau

Unternehmensberatung für After Sales im Maschinenbau

Sie haben das ungute Gefühl, aus dem After Sales ließe sich noch deutlich mehr herausholen. Doch heute maulen die Kunden. Sie wissen außerdem, wie Ihre internen Prozesse knirschen. Wann immer Sie durchstarten wollen, lähmt zudem die unfassbare Menge schlecht gepflegter … Weiterlesen → ...

Distributionslogistik: Express für Ersatzteile ausschreiben

Distributionslogistik: Express für Ersatzteile ausschreiben

Die Kosten für Frachten sind in den letzten Jahren kontinuierlich gefallen. Doch wann haben Sie das letzte Mal Ihre Frachten ausgeschrieben? Sie können den Wettbewerb unter den Logistik-Dienstleistern für Express-Frachten Ihrer Ersatzteile zu Ihrem Vorteil nutzen. Frachtkosten für Express senken ...

Glasscheiben im Lager sicher verpacken

Glasscheiben im Lager sicher verpacken

Nichts ist für Ersatzteil-Kunden so ärgerlich, wie Ersatzteile zu erhalten, die dann nicht brauchbar sind. Neben Identifikationsfehlern spielen Transportschäden hier eine herausragende Rolle. Daran haben Verpackungsfehler leider einen hohen Anteil. Zerbrochene Glasscheiben bringen nur Ärger ...

Ersatzteillogistik nach Zukauf zentralisieren

Ersatzteillogistik nach Zukauf zentralisieren

Ihre Organisation ist durch Zukäufe gewachsen? Hierdurch ist das Ersatzteilwesen dezentral aufgestellt? Damit versorgt jedes Werk immer noch "seine" Kunden, obwohl die doch längst einen Mix aller Endprodukte im Einsatz haben? Zusammenlegung von Ersatzteillägern ist ein Aspekt einer Zentralisierung Dann … Weiterlesen → ...


Workshops für die Ersatzteillogistik

Im Tages-Workshop Ihr Ersatzteillager nach vorne bringen

Durch einen Lager-Check können Sie die Defizite angehen, von den Sie beim ISO-Audit nie etwas hören. Egal, ob es um Einlager-Strategieen geht, oder um Platzmangel: Im Workshop machen Sie den Schritt nach vorn.

Ihre Daten bilden die Basis.
Und wenn Sie dort nicht so gut aufgestellt sind, warum nutzen Sie so einen Lager-Workshop nicht für ein Lager-Dashboard?

Ein Tages-Workshop "Kennzahlen" für Ihre Ersatzteillogistik

Kennzahlen helfen, die Komplexität der Ersatzteillogistik abzubilden. Und damit zu steuern. Denn die Kennzahlen des Primärgeschäfts taugen meist wenig für die Nische "Ersatzteile". Wenn Sie die Darstellung der Kennzahlen dann auch noch im Corporate Design publizieren, steht der Akzeptanz nichts mehr im Weg.

Ihre Roh-Daten bilden die Basis des Workshops. Damit Sie den Durchblick behalten


Kontakt, um Ihre Ersatzteillogistik systematisch zu verbessern

Damit sind Sie nicht allein. Denn zu hohe Bestände, zu lange Durchlaufzeiten, zu geringe Verfügbarkeiten, usw. erschweren auch andernorts den Ausbau des margenstarken Geschäfts.

Warum nehmen Sie nicht einfach Kontakt zu mir auf?

kostenlos und risikofrei: kein Newsletter, kein Spam

Wir können Ansätze zunächst für Sie unverbindlich und kostenlos telefonisch besprechen. Oder Sie testen im Rahmen eines Lager-Checks bei Ihnen, welche Ansatzpunkte wir gemeinsam finden.
Wenn Sie bereits konkrete Ideen haben, können wir natürlich auch gemeinsam ein Projekt angehen.

Trotz meines Büros bei Frankfurt bin ich selbstverständlich nicht nur in Hessen und Rheinland-Pfalz unterwegs. Denn auch Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen sowie Hamburg / Niedersachesen / Schleswig-Holstein gehören zu meinem Gebiet. Darüber hinaus berate ich natürlich auch Kunden in der Schweiz und in Österreich.

Wo sonst wollte sich der Einsatz eines Unternehmensberaters lohnen, wenn nicht im hochprofitablen Ersatzteil-Business des Maschinenbaus?