Disposition von Ersatzteilen

Disposition von Ersatzteilen optimieren

Sie finden hier eine Übersicht der Beiträge zur Disposition für Ersatzteile.

Damit bringen Sie den ewigen Konflikt zwischen mangelnder Verfügbarkeit (= Fehlteilen) und Überbeständen (= Wertberichtigungen) auf ein vernünftiges Niveau.
Genau das muss das Ziel jeder Bestands-Optimierung sein.

Wiederbeschaffungszeit von Teilen pflegen

Wiederbeschaffungszeit von Teilen pflegen

Mit der Stammdaten-Pflege im Ersatzteilgeschäft ist das so eine Sache. Meist reicht die Zeit dazu nicht. So ist es wenig verwunderlich, dass auch die Dispodaten hierunter leiden. Das ist für die hinterlegten Lieferanten unkritisch. Bei der Wiederbeschaffungszeit haben wir allerdings nicht nur ein wesentlich höheres Volumen. Auch schwankt die Wiederbeschaffungszeit merklich. Verfügbarkeit hoch halten trotz ...

Consulting zur Bestandsoptimierung

Consulting zur Bestandsoptimierung

Die Bestandsoptimierung von Ersatzteilen gehört zum Tagesgeschäft eines jeden Disponenten. Trotzdem sind die Bestände nur in den seltensten Fällen in der Nähe eines Optimums. Meist ist es Zeitmangel, der ein konsequent durchgezogenes Projekt verhindert. Doch durch ein individuell angepasstes Consulting zur Bestandsoptimierung können nicht nur Quick Wins erzielt werden. Auch dauerhafte Lösungen werden mit Berater-Unterstützung ...

Make-to-Stock für Ersatzteile einsetzen

Make-to-Stock für Ersatzteile einsetzen

Für Ersatzteil-Kunden eine ausreichende Verfügbarkeit sicherzustellen, ist meist eine ziemliche Herausforderung. Zumal, wenn der Ersatzteil-Bestand dabei nicht in den Himmel steigen darf. Der erste Schritt beginnt mit der Entscheidung, ob die Disposition ein Ersatzteil als Make-to-Order (mto) oder Make-to-Stock (mts) behandelt. Lagerhaltige Ersatzteile durch einen mts-Prozess sicherstellen Bei unbegrenzten Beständen wäre es doch so einfach. ...

Best Practice in der Ersatzteillogistik

Best Practice in der Ersatzteillogistik

Eigentlich erstaunlich, wie häufig Maschinen- und Anlagenbauer ihr Ersatzteilwesen vernachlässigen. Dabei ist es doch nicht nur Quelle für überproportionalen Gewinn. Außerdem definiert gerade der After Sales die Kundenzufriedenheit. Als ein wesentlicher Garant hierzu zeigt sich immer wieder eine vorbildliche Ersatzteillogistik. Doch was ist "vorbildlich"? Und wie schaffen es andere Firmen immer wieder, durch Best Practice ...

Prognosegüte für Ersatzteile steigern

Prognosegüte für Ersatzteile steigern

Mit einer hervorragenden Ersatzteil-Verfügbarkeit steht und fällt die Kundenzufriedenheit. Denn ohne Teile steht deren Maschine. Die Disposition muss dem daher Folge leisten. Was angesichts des Drucks auf die Bestände immer eine Herausforderung darstellt. Da keiner von uns in die Zukunft schauen kann, muss auch die Ersatzteildisposition mit ungenügenden Daten Prognosen wagen. Im einfachsten Fall lautet ...

Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern

Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern

Eine ausgezeichnete Lieferfähigkeit von Ersatzteilen bindet Kunden im After Sales. Das setzt allerdings eine hohe Ersatzteilverfügbarkeit voraus. Die sollte deshalb unabhängig sein von Teile-Bedarfen für die Produktion. Denn sonst verhindert die Bedarfskonkurrenz um Teile nicht nur Transparenz. Die kostet außerdem intern Personal und Nerven. Klar ist aber auch: dabei gewinnt in der Regel die Produktion. ...

Lieferfähigkeit bei Neuanlauf auslegen

Lieferfähigkeit bei Neuanlauf auslegen

Bei Start-of-Production ist die installierte Basis Null. Damit kann es eigentlich keine Ersatzteil-Bedarfe geben. Gleichzeitig darf es bei Neuanläufen der vom Marketing angepriesenen Produkte keine Stillstände geben. Denn wenn sich das herumspricht ... Bestandsplanung für Ersatzteile bei SOP mit vielfältigen Tücken Bei Neuanläufen treten für das Ersatzteilwesen gleich mehrere Probleme auf: ...

Beschaffungsmanagement für Ersatzteile

Beschaffungsmanagement für Ersatzteile

Fragt man im Controlling, ist der Bestand an Ersatzteilen immer zu hoch. Geht man auf Kunden zu, ist nie das richtige da. Oder zu wenig davon. Und überhaupt dauert es immer zu lange, wenn Fehlteile auftreten. Das Beschaffungsmanagement nimmt sich der Aufgabe an, in diesen Konflikt Ordnung zu bringen. Beschaffungsmanagement fängt mit der Aufbau-Organisation an ...

Bestellmengen für Ersatzteile optimieren

Bestellmengen für Ersatzteile optimieren

Die meisten Methoden der Bestellmengen-Rechnung taugen nur für eine ideale Welt. In der Ersatzteil-Disposition sind sie erst recht kaum anwendbar. Trotzdem muss jeder Disponent tagtäglich damit umgehen. Doch es gibt einige Ansätze für ein praxistaugliches Vorgehen gerade für Teile des After Sales Service. Berechnung der Bestellmenge von Ersatzteilen: eine Formel allein reicht nicht Zunächst einmal ...

Lieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen

Lieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen

Oft steht die Ersatzteil-Disposition vor einer vermeintlich unlösbaren Aufgabe: die Lieferbereitschaft trotz kleinster Kundenbedarfe zu sichern. Doch auch ohne Glaskugel gibt es durchaus praktikable Ansätze für die Bestandsoptimierung. Bei nur einem Bedarf pro Jahr Lieferbereitschaft erzielen? Das Ersatzteilmanagement ist gekennzeichnet von sporadischen Bedarfen. Diese vorherzusagen birgt infolgedessen beachtliche Risiken. Denn ob sich tatsächlich nachgefragt werden, ...

XYZ-Klassifizierung im Ersatzteil-Business

XYZ-Klassifizierung im Ersatzteil-Business

Die XYZ-Klassifizierung ist gewissermaßen der kleine Bruder der Klassen nach ABC. Die Klassifizierung nach ABC liefert in der Regel eine monetäre Aussage: Wenige Ersatzteile der Klasse A machen den höchsten Umsatz. C-Teile sind finanziell wenig relevant. Solche und analoge Erkenntnisse können Sie für Ersatzteil-Einkauf und -Verkauf treffen. Sie können aber auch Ihre Kunden so einteilen. ...

Master Data von Ersatzteilen bei Neu-Anlauf (SOP)

Master Data von Ersatzteilen bei Neu-Anlauf (SOP)

Bei Start-of-Production wird die Qualität der Prozesse festgelegt. Denn jetzt sichert das Master Data Management die zukünftige Aussagefähigkeit des Ersatzteilgeschäfts. Und damit Ertrag und Kundenzufriedenheit. Bei Start-of-Production wird die Qualität der Prozesse festgelegt. Denn jetzt sichert das Master Data Management die zukünftige Aussagefähigkeit des Ersatzteilgeschäfts. Und damit Ertrag und Kundenzufriedenheit. Master Data-Flut bei SOP bewältigen ...

Bestandsoptimierung von Ersatzteilen

Bestandsoptimierung von Ersatzteilen

Ersatzteile sind eben doch keine "Fast Moving Consumer Goods". Daher setzen die Methoden für eine Bestandsoptimierung auch an anderen Stellen an. Und obwohl nicht alle ERP-Systeme zum Beispiel eine angepasste Klassifizierung unterstützen, können Sie doch eine abgewogene Bestandspolitik umsetzen. Ersatzteilbestand mit den richtigen Methoden optimieren, Verfügbarkeit steuern ...

Hohe Lagerreichweite bei Ersatzteilen

Hohe Lagerreichweite bei Ersatzteilen

Der Ersatzteil-Bestand steht wegen hoher Reichweiten häufig in der Kritik. Gerade im Vergleich mit Produktionsbeständen schneiden die Bestände im After Sales wenig vorteilhaft ab. Denn mit dem Umlaufvermögen wird nicht nur Kapital gebunden. Gleichzeitig steigt die Gefahr ergebniswirksamer Wertberichtigungen. Doch warum ist das in fast allen Unternehmen der Investitionsgüter-Industrie so? Nur wenn Sie die Ursachen ...

Welche Ersatzteile im Service-Van lagern?

Welche Ersatzteile im Service-Van lagern?

Der Lagerumschlag eines Service Vans kann sich kaum mit dem eines Lagers messen. Und doch braucht jeder Service-Techniker eine Minimal-Ausstattung, um Kunden helfen zu können. Wenn Ihr Techniker jedes Teil bestellen müsste, würde nicht nur die Quote der Sofort-Reparaturen sinken. Auch die ohnehin kostbare Ressource Techiker-Zeit würde mehr als erforderlich in Anspruch genommen. Vom Ärger ...

C-Teile Management bei Ersatzteilen

C-Teile Management bei Ersatzteilen

Sie kennen das: Ihre Konstruktion ist äußerst kreativ, wenn es darum geht, den Normteile-Katalog Ihres Schrauben-Großhändlers abzubilden. Und nicht nur die. Auch die zugekauften Baugruppen stecken voller Schrauben, Scheiben, Muttern. Daher muss sich das Ersatzteilwesen eines eigenständigen C-Teile Managements bedienen. Nur so können Sie Fehlteile vermeiden, obwohl das Normteil "eigentlich" am Lager liegt. Ersatzteillogistik erfordert ...

Unternehmensberatung für Maschinenbau After Sales

Unternehmensberatung für Maschinenbau After Sales

Sie haben das ungute Gefühl, aus dem After Sales Service ließe sich noch deutlich mehr herausholen. Doch heute maulen die Kunden. Die internen Prozesse knirschen außerdem. Wann immer Sie durchstarten wollen, lähmt zudem die unfassbare Menge schlecht gepflegter Stammdaten. ...

Ersatzteil-Bestand: wie systematisch senken?

Ersatzteil-Bestand: wie systematisch senken?

Der After Sales steht schon immer vor der Herausforderung, Maschinenstillstand bei Kunden so kurz wie möglich zu halten. Dabei spielt die Verfügbarkeit von Ersatzteilen eine herausragende Rolle. Die ständig zunehmende Variantenvielfalt steigert allerdings die Komplexität dieser Aufgabe seit vielen Jahren. Das geht bis hin zur Fülle an kundenindividuellen Lösungen. Deshalb ist der Aufbau von Beständen ...

Stammdaten der Ersatzteilbeschaffung

Stammdaten der Ersatzteilbeschaffung

Hohe Verfügbarkeit von Ersatzteilen ist das wichtigste Kriterium, warum Kunden beim OEM kaufen. Aber dann gibt es noch die Teile, die Sie nicht unmittelbar ab Lager liefern können. Damit spielt die Lieferzeit für Fehlteile aus Sicht Ihrer Kunden die herausragende Rolle. Hierfür sind jedoch gut gepflegte Stammdaten der Ersatzteilbeschaffung als Teil Ihres Stammdatenmanagements unerlässlich. Fehlteile ...

Ersatzteilbestand virtuell gelagert

Ersatzteilbestand virtuell gelagert

Sie kennen die Situation: Ihr Kunde braucht ein Ersatzteil für eine Uralt-Maschine. Aber Sie haben keinen Bestand. Trotzdem könnten Sie dem Kunden helfen. Wenn Sie die Bestände in Ihrem Netzwerk kennen würden. Die wollen Sie allerdings keinesfalls physisch zentralisieren. Es reicht doch, wenn Sie mit Unterstützung Ihres ERP wie auf ein virtuelles Lager zugreifen können. ...

Bestandsentwicklung von Ersatzteilen

Bestandsentwicklung von Ersatzteilen

Die Ersatzteil-Bestände steigen allerorten. Denn in einer Zeit immer ausgeprägterer Orientierung der Produktentwicklung an Kundenwünschen erleben wir eine stetige Zunahme an Endprodukten. Darüber hinaus bieten Maschinenbau-Unternehmen ständig neu hinzukommende Variationen an. Die Auswirkungen können Sie als Bestandsentwicklung durchaus planen. Die Auswirkungen können Sie als Bestandsentwicklung durchaus planen. Sie müssen sie sogar planen. Denn Sie wollen ...

Ersatzteil-Disposition systematisch

Ersatzteil-Disposition systematisch

Ersatzteil-Disposition funktioniert eben doch anders als Serien-Disposition: die geringe Verkaufs-Häufigkeit, die fehlende Planung und die lange Historie verlangen ein anderes Herangehen. Sonst ruinieren Fehlteile die Zufriedenheit der Kunden. Denn nichts ist teurer als deren lang anhaltender Maschinenstillstand. Wegen der Vielfalt der Themen habe ich die Disposition von Ersatzteilen auf mehrere Beiträge verteilt. Wir starten hier ...

Workshop zur Erhöhung der Verfügbarkeit von Ersatzteilen

Die Ersatzteil-Verfügbarkeit ist der wesentliche Grund, warum Kunden beim OEM kaufen. Mit Kennzahlen erhalten Sie Transparenz, um die Disposition nach vorne zu bringen. Richtig angewendet erhöhen Sie damit eben nicht zwangsläufig Ihre Bestände.
Worauf wir uns im Workshop konzentrieren, liegt ganz bei Ihnen. Die Analyse Ihrer Daten zeigt schon im Workshop, welche Hebel Sie einsetzen sollten.

Workshop zur Bestandssenkung von Ersatzteilen

Eine Senkung der Ersatzteil-Bestände ist meist ein zähes Geschäft. Aber durch Kennzahlen finden Sie nicht nur die "Übeltäter". Die Bestands-Analyse zeigt auch, wo Sie ansetzen müssen.Die Disposition ist oft genug nicht alleine für Überbestände verantwortlich.
An einem Tag konzentrieren wir uns im Workshop auf das, was geht. Auf der Basis Ihrer Daten. Schließlich wollen Sie ja besser werden.


Sie wollen Ihre Disposition für Ersatzteile auf ein neues Niveau heben?

Damit sind Sie nicht allein. Denn sowohl mit zu hohen Beständen wie auch mit zu geringen Verfügbarkeiten kämpfen die meisten Unternehmen

Warum nehmen Sie nicht einfach Kontakt zu mir auf?

  • kostenlos
  • risikofrei:
    kein Newsletter, kein Spam

Wir können Ansätze zunächst für Sie unverbindlich und kostenlos telefonisch besprechen. Oder Sie testen im Rahmen eines Tagesworkshops bei Ihnen, welche Ansatzpunkte wir gemeinsam finden.
Wenn Sie bereits konkrete Ideen haben, können wir natürlich auch gemeinsam ein Projekt angehen. Und schließlich kann ein After Sales Projekt auch mit einem ersten Schritt vor der fertigen Lösung starten.
Trotz meines Büros bei Frankfurt bin ich selbstverständlich nicht nur in Hessen und Rheinland-Pfalz unterwegs. Denn auch Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen sowie Hamburg / Niedersachesen / Schleswig-Holstein gehören zu meinem Gebiet. Darüber hinaus berate ich natürlich auch Kunden in der Schweiz und in Österreich.

Wo sonst wollte sich der Einsatz eines Unternehmensberaters lohnen, wenn nicht im hochprofitablen Ersatzteil-Business des Maschinenbaus?


Diplom-Ingenieur

Andreas E. Noll

Am Hang 12
61476 Kronberg

"Nutze Deine Zeit, sie kommt nie wieder"-Ivan Blatter


top