Sie finden hier eine Übersicht der Beiträge rings um Maßnahmen und Möglichkeiten, die Stammdaten-Qualität Ihrer Ersatzteile zu steigern.

Denn sollte klar sein:

Ohne eine hohe Stammdaten-Qualität ruckeln die Prozesse.
Nacharbeit im laufenden Prozess wird erforderlich.

Das kostet nicht nur knappe personelle Kapazität. Das dauert auch. Und wenn eines knapp ist im Ersatzteil-Geschäft, dann ist es Zeit.
Daher gilt es, trotz der großen Zahl an Artikeln Stammdaten-Qualität aufzubauen.

Ersatzteil-Pricing: Stammdaten systematisch aufbereiten

Ersatzteil-Pricing: Stammdaten systematisch aufbereiten

Fragt man Verantwortliche im Ersatzteilwesen zu deren gravierendsten Problemen, gehören schlechte Stammdaten sicher zu den Top 3. Das hat Auswirkungen auch auf das Ersatzteil-Pricing. Daher gehören zu einem Pricing-Projekt auch regelmäßig umfangreiche Maßnahmen zur ...

Wiederbeschaffungszeit von Teilen pflegen

Wiederbeschaffungszeit von Teilen pflegen

Mit der Stammdaten-Pflege im Ersatzteilgeschäft ist das so eine Sache. Meist reicht die Zeit dazu nicht. So ist es wenig verwunderlich, dass auch die Dispodaten hierunter leiden. Das ist für die hinterlegten Lieferanten unkritisch. Bei der Wiederbeschaffungszeit haben wir allerdings … Weiterlesen → ...

Der Produktlebenszyklus von Ersatzteilen

Der Produktlebenszyklus von Ersatzteilen

Ersatzteile durchleben ihren eigenen Produktlebenszyklus. Denn auf die meist kurze parallele Existenz während der Produktionsphase von Maschinen folgen Jahre geringen Bedarfs. Schluss ist eigentlich nie. Und doch darf es keine Obsoleszenz geben. Wie das Ersatzteilmanagement damit umgehen kann war Gegenstand … Weiterlesen → ...

Beschaffungsmanagement für Ersatzteile

Beschaffungsmanagement für Ersatzteile

Fragt man im Controlling, ist der Bestand an Ersatzteilen immer zu hoch. Geht man auf Kunden zu, ist nie das richtige da. Oder zu wenig davon. Und überhaupt dauert es immer zu lange, wenn Fehlteile auftreten. Das Beschaffungsmanagement nimmt sich … Weiterlesen → ...

Lieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen

Lieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen

Oft steht die Ersatzteil-Disposition vor einer vermeintlich unlösbaren Aufgabe: die Lieferbereitschaft trotz kleinster Kundenbedarfe zu sichern. Doch auch ohne Glaskugel gibt es durchaus praktikable Ansätze für die Bestandsoptimierung. ...

Datenmanagement im Ersatzteilgeschäft

Datenmanagement im Ersatzteilgeschäft

Im Ersatzteilmanagement herrscht kein Mangel an zu verarbeitenden Informationen: Produktbeschreibungen, Bilder, Preise, Übersetzungen, was so alles an Informationen im Unternehmen vorhanden ist, finden sich häufig nicht an einer zentralen Stelle. Die Daten sind damit meist weder konsistent noch qualitativ hochwertig. ...

Obsoleszenz:  Reagieren statt Ignorieren

Obsoleszenz: Reagieren statt Ignorieren

Mit der zunehmenden Digitalisierung von Fertigungsanlagen erbt die Industrie die massive Obsoleszenz der Elektronikindustrie. Diese ist Folge der hohen Innovationgeschwindigkeit in der Elektronik und der Abkündigung älterer Bauelemente. Das Ersatzteilgeschäft muss hier Schritt halten, um nicht Kunden zu verlieren. Obsoleszenzmanagement … Weiterlesen → ...

XYZ-Klassifizierung im Ersatzteil-Business

XYZ-Klassifizierung im Ersatzteil-Business

Die XYZ-Klassifizierung ist gewissermaßen der kleine Bruder der Klassen nach ABC. Die Klassifizierung nach ABC liefert in der Regel eine monetäre Aussage: Wenige Ersatzteile der Klasse A machen den höchsten Umsatz. C-Teile sind finanziell wenig relevant. Solche und analoge Erkenntnisse … Weiterlesen → ...

End of Service (EoS) bei Ersatzteilen

End of Service (EoS) bei Ersatzteilen

Irgendwann ist Schluss. Sie stellen fest, dass Sie bestimmte Ersatzteile seit n Jahren nicht mehr verkaufen. Womöglich kennen Sie Ihre Maschinenpopulation: die ist Null Auf der Basis Ihrer Ersatzteil-Bücher können Sie damit ableiten, ob es überhaupt noch eine Verwendung geben … Weiterlesen → ...

Master Data von Ersatzteilen bei Neu-Anlauf (SOP)

Master Data von Ersatzteilen bei Neu-Anlauf (SOP)

Bei Start-of-Production wird die Qualität der Prozesse festgelegt. Denn jetzt sichert das Master Data Management die zukünftige Aussagefähigkeit des Ersatzteilgeschäfts. Und damit Ertrag und Kundenzufriedenheit. Bei Start-of-Production wird die Qualität der Prozesse festgelegt. Denn jetzt sichert das Master Data Management … Weiterlesen → ...

Digitalisierung: was tun im After Sales?

Digitalisierung: was tun im After Sales?

Kein Kongress, kein Webinar, ohne, dass von Digitalisierung und Disruption die Rede wäre. Und natürlich 4.0 sowie SMART in verschiedensten Variationen. Doch schon im Interesse der Erhaltung der Cash Cow kann es im After Sales keine plötzlichen Kehrtwenden geben. Daher … Weiterlesen → ...

Controlling Kennzahlen des Ersatzteil-Managements

Controlling Kennzahlen des Ersatzteil-Managements

Das Ersatzteilgeschäft glänzt durch hohe Komplexität. Nicht nur Disposition und Lagerhaltung unterscheiden sich deutlich vom Geschäft mit Neugeräten. Auch das Produktmanagement und das Marketing unterliegen anderen Anforderungen. Controlling Kennzahlen helfen dabei, hier den Überblick zu behalten. ...

Bestandsoptimierung von Ersatzteilen

Bestandsoptimierung von Ersatzteilen

Ersatzteile sind eben doch keine "Fast Moving Consumer Goods". Daher setzen die Methoden für eine Bestandsoptimierung auch an anderen Stellen an. Und obwohl nicht alle ERP-Systeme zum Beispiel eine angepasste Klassifizierung unterstützen, können Sie doch eine abgewogene Bestandspolitik umsetzen. Bestand … Weiterlesen → ...

Life Cycle Management Ersatzteile nach EOP

Life Cycle Management Ersatzteile nach EOP

Die Ersatzteil-Versorgung birgt nach End-of-Production maximale Risiken: von jahrelangen Überbeständen bis zu Fehlteilen Daher ist ein methodisch abgestimmter Ansatz für die Endbevorratung unerlässlich. Außerdem steht dann eine umfassende Stammdaten-Bereinigung an. Bei EOP geht der Ersatzteil-Lebenszyklus erst richtig los ...

C-Teile Management bei Ersatzteilen

C-Teile Management bei Ersatzteilen

Sie kennen das: Ihre Konstruktion ist äußerst kreativ, wenn es darum geht, den Normteile-Katalog Ihres Schrauben-Großhändlers abzubilden. Und nicht nur die. Auch die zugekauften Baugruppen stecken voller Schrauben, Scheiben, Muttern. Daher muss sich das Ersatzteilwesen eines eigenständigen C-Teile Managements bedienen. … Weiterlesen → ...

Ersetzungen im Ersatzteil-Lebenszyklus

Ersetzungen im Ersatzteil-Lebenszyklus

Oft scheint es, dass der Kreativität von Entwicklern keine Grenzen gesetzt sind. Manchmal sind sie so kreativ, dass Sie etwas erfinden, das es schon gibt. Das merkt kaum jemand. Außer die Ersatzteillogistik. Denn dann stehen Ersetzungen an. Diese zu handhaben … Weiterlesen → ...

Stammdatenmanagement: Unsexy, aber lebenswichtig

Stammdatenmanagement: Unsexy, aber lebenswichtig

Durch ein professionelles Stammdatenmanagement wird nicht nur die Ersatzteillogistik beschleunigt. Auch der Gesamt-Prozess des After Sales Service kann so die vereinbarten Service-Level erzielen. Wenn das Fundament über Stammdaten gelegt ist. Hohe Anforderungen: Ersatzteil-Stammdaten ...

Unternehmensberatung für After Sales im Maschinenbau

Unternehmensberatung für After Sales im Maschinenbau

Sie haben das ungute Gefühl, aus dem After Sales ließe sich noch deutlich mehr herausholen. Doch heute maulen die Kunden. Sie wissen außerdem, wie Ihre internen Prozesse knirschen. Wann immer Sie durchstarten wollen, lähmt zudem die unfassbare Menge schlecht gepflegter … Weiterlesen → ...

Ersatzteilbeschaffung lebt von guten Stammdaten

Ersatzteilbeschaffung lebt von guten Stammdaten

Hohe Verfügbarkeit von Ersatzteilen ist das wichtigste Kriterium, warum Kunden beim OEM kaufen. Aber dann gibt es noch die Teile, die Sie nicht unmittelbar ab Lager liefern können. Damit spielt die Lieferzeit für Fehlteile aus Sicht Ihrer Kunden die herausragende … Weiterlesen → ...

Klassifikation Ersatzteile, Verschleißteile, Zubehöre, …

Klassifikation Ersatzteile, Verschleißteile, Zubehöre, …

Die Zahl an Ersatzteilen, die mittelständische Maschinenbau-Unternehmen anbieten, liegt nicht selten im 6-stelligen Bereich. Da wundert es nicht, wenn es immer wieder "knirscht". Besonders bei den Exoten. Zu viel Knirschen, und die Kunden wandern ab. Eine gute Pflege der Stammdaten … Weiterlesen → ...

Ersatzteil-Strategie zeigt den Weg

Ersatzteil-Strategie zeigt den Weg

Kaum ein Geschäft im Maschinenbau ist so margenstark wie der Verkauf von Ersatzteilen. Eine durchdachte (und umgesetzte) Ersatzteil-Strategie sichert damit nicht nur konkrete Umsätze. Darüber hinaus steigert sie auch die Kundenzufriedenheit. Dadurch unterstützt sie auch Ihre Marke, und ermöglicht so … Weiterlesen → ...

Ersatzteil-Materialstämme auf Vordermann

Ersatzteil-Materialstämme auf Vordermann

Kaum eine Ersatzteil-Organisation, in der nicht über schlechte Stammdaten-Qualität geklagt wird. Sie sind also nicht allein. Dabei gibt es erprobte Verfahren, um die Qualität der Materialstämme zu verbessern. Und damit die Qualität Ihrer Prozesse. Die Qualität und Quantität anheben Gute … Weiterlesen → ...

Stammdatenpflege bei Ersatzteilen

Stammdatenpflege bei Ersatzteilen

Stammdatenpflege für Ersatzteile ist undankbar: Die Serienproduktion fertigt immer nur den aktuellen Stand eines Produkts. Die Montage setzt Maschinen aus möglichst wenigen Baugruppen zusammen. Demgegenüber muss das Ersatzteilwesen die Historie im Griff haben. Zusätzlich werden Baugruppen aufgelöst in einzelne Teile. … Weiterlesen → ...

Ersatzteillogistik nach Zukauf zentralisieren

Ersatzteillogistik nach Zukauf zentralisieren

Ihre Organisation ist durch Zukäufe gewachsen? Hierdurch ist das Ersatzteilwesen dezentral aufgestellt? Damit versorgt jedes Werk immer noch "seine" Kunden, obwohl die doch längst einen Mix aller Endprodukte im Einsatz haben? Zusammenlegung von Ersatzteillägern ist ein Aspekt einer Zentralisierung Dann … Weiterlesen → ...

Ersatzteil-Bezeichnungen normieren

Ersatzteil-Bezeichnungen normieren

In den meisten Unternehmen sind die Artikel-Bezeichnungen irgendwie gewachsen. Manchmal steht einfach zu viel in der Benennung. Damit finden Kunden Alternativen zu Ihren Ersatzteile im Internet. Und womöglich machen Sie es Anbietern des Independent After Marktes einfach, Ihre Ersatzteile anzubieten. ...

Ersatzteile automatisiert klassifizieren

Ersatzteile automatisiert klassifizieren

Meist ist es eine wahre Teile-Flut, mit der sich das Ersatzteilwesen konfrontiert sieht. Da bleibt für das einzelne Teil kaum Zeit. Daher werden Verfahren eingesetzt, um handhabbare Häppchen zu bilden. Hierzu gehört insbesondere die Klassifikation. Diese setzt allerdings auf einer … Weiterlesen → ...


Workshop "Stammdaten"

„Wo anfangen?
So viele Daten stimmen
nicht

Nutzen Sie doch einen Tages-Workshop Stammdaten, damit Sie sich auf Ihre Daten verlassen können


Kontakt, um die Datenqualität Ihrer Ersatzteilen zu verbessern

Wir können Ansätze zunächst für Sie unverbindlich und kostenlos telefonisch besprechen. Oder Sie testen im Rahmen eines Tagesworkshops bei Ihnen, welche Ansatzpunkte wir gemeinsam finden.

Warum nehmen Sie nicht einfach Kontakt zu mir auf?

kostenlos und risikofrei: kein Newsletter, kein Spam

Wenn Sie bereits konkrete Ideen haben, können wir natürlich auch gemeinsam ein Projekt angehen. Und schließlich kann ein After Sales Projekt auch mit einem ersten Schritt vor der Fehler-Behebung starten: Wir bauen gemeinsam Ihr Produktmanagement für Ersatzteile auf. Damit erhalten Sie ein Werkzeug, welche Ersatz- und Serviceteile Sie eigentlich haben wollen und sollten. Wie Sie sie zusammenfassen. Und welche interessanten Alternativen Sie anbieten können.

Wo sonst wollte sich der Einsatz eines Unternehmensberaters lohnen, wenn nicht im hochprofitablen Ersatzteil-Business des Maschinenbaus?

Trotz meines Büros bei Frankfurt bin ich selbstverständlich nicht nur in Hessen und Rheinland-Pfalz unterwegs. Denn auch Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen sowie Hamburg / Niedersachesen / Schleswig-Holstein gehören zu meinem Gebiet. Darüber hinaus berate ich natürlich auch Kunden in der Schweiz und in Österreich.