Spare Parts Pricing Ersatzteil-Preise

Preise

Life Cycle Management Ersatzteile

Life Cycle Management Ersatzteile

5 vermeidbare Fehler beim Spare Parts Pricing

1. Juni 2018
/ / /
Comments Closed

Gestaltungsspielraum bei Spare Parts Pricing nutzen

Nichts einfacher als Umsatz und Gewinn zu steigern: einfach die Preise erhöhen.

Wenn doch die Preisfindung im After Sales Service und im Ersatzteilumfeld nicht so eine komplexe Angelegenheit wäre. Bei einer wahren Flut an Artikeln bleibt nur für einige wenige Ersatzteile die Zeit, sie in der Ersatzteil-Preisliste individuell zu bepreisen.
So ist nichts leichter, als durch eine falsche Bepreisung von Ersatzteilen Margen-Potential zu verschenken. Und dabei gleichzeitig die Kunden nachhaltig zu verärgern. Und zu allem Überfluss auch noch bei einigen Teilen draufzulegen. In diesem Beitrag lesen Sie, wie Sie einige Fehler vermeiden können.

Weiterlesen

Read More

Preiselastizität im Ersatzteil-Pricing ausnutzen

18. September 2016
/ / /
Comments Closed

Ersatzteil-Umsatz durch Ersatzteil-Pricing gezielt steigern

Es ist eine Binsenweisheit, dass Ersatzteile immer zu teuer sind. Genauso übrigens, wie der Umstand, dass nie die richtige Menge am Ersatzteillager ist. Und wenn ein Teil nicht an Lager ist, dann dauert die Wiederbeschaffung natürlich immer viel zu lange.

Doch wie teuer darf Ihr Ersatzteil-Pricing die Teile machen?

Theoretisch wird diese Frage beantwortet durch die Preiselastizität. Diese Überlegung gilt für Zubehöre und Service-Teile gleichermaßen:

Weiterlesen

Read More

Kunden neue Ersatzteil-Preise kommunizieren

21. Mai 2016
/ / /
Comments Closed

Neue Ersatzteil-Preise: Kundenkommunikation erforderlich

Sie habe neue Preise implementiert. Und nun?
Aus der Projektphase wissen Sie nicht nur um die zu erreichenden Ziele. Sondern aus der Simulation wissen Sie auch, wo kritische Punkte auftauchen werden. Und schließlich ist Ihnen mindestens für Ihre wichtigsten Kunden klar, was konkret für jeden einzelnen Ihre Preisanpassung bedeutet. Jetzt gilt es, dass die neuen Preise nicht überraschen. Damit steigen Sie in eine aktive Kundenkommunikation ein, die den Kundennutzen hervorhebt.

Weiterlesen

Read More

Projekt „Neue Ersatzteil-Preisliste“

24. April 2016
/ / /
Comments Closed

Preislisten neu erstellen

Wann haben Sie zuletzt die Auswirkungen der Preisgestaltung Ihrer Ersatzteile überprüft? Und wann Ihre Preisliste zuletzt angepasst?

Noch vor der Disposition stellt die Bepreisung von Ersatzteilen das wohl komplexeste Thema des Ersatzteilmanagements dar. Der einzigartige Margenhebel im Ersatzteilgeschäft macht einerseits die besondere Lukrativität aus. Sie ist andererseits bei zu hohen Preisen aber auch eine Einladung an Ersatzteil-Piraten. Zusätzlich ist sie ein Garant für verärgerte Kunden.

Weiterlesen

Read More

Vertriebskanal und Ersatzteilpreis

3. April 2016
/ / /
Comments Closed

Einfluss des Vertriebskanals auf Ersatzteil-Konditionen

Wie Sie grundsätzlich Ersatzteilpreise kalkulieren, können Sie in genannten Beitrag nachlesen. Der Einfluss des Vertriebskanals von Ersatzteilen fällt dabei klammheimlich unter den Tisch. Gerade in mehrstufigen Lieferketten ist dieser jedoch enorm.

Sie vertreiben alles direkt?
Prima, dann ist die Frage der Rabattierung im After Market ein deutlich einfacheres Thema für Sie.


Welcher Rabatt wird gewährt?

Bei mehrstufigem Vertrieb von Ersatz- und Serviceteilen sieht die Sache schon komplexer aus. Sie sollten den Einfluß die nächste(n) Vertriebsstufe(n) klar vor Augen haben. Unten sehen Sie beispielhaft, über welche Zuschläge Ihr Listenpreis letztlich gebildet wird. Dabei wird angenommen, dass generell nur(!) 40% Rabatt mit den Wiederverkäufern vereinbart sind. Dadurch macht die nächste Vertriebsstufe mehr absolute Marge als der OEM.

Weiterlesen

Read More

Ersatzteilpreise: Ihr Gewinn-Hebel

8. November 2015
/ / /
Comments Closed

Ersatzteilpreise im profitablen After Sales

Grundsätzlich gilt, dass Kunden wegen der geringen Häufigkeit des Zugriffs auf Teile nur selten konkrete Vorstellungen haben, welche Ersatzteilpreise gerechtfertigt sein könnten. Natürlich gibt es Service-Teile, die gut vergleichbar sind, zum Beispiel Verbrauchsmaterial. Das „echte“ Ersatzteil, das der Hersteller selbst nur selten verkauft, ist im Markt unbekannt. Je nach Komplexität einer Maschine stehen wir schnell vor einer Flut an Teilen, die preislich gepflegt sein wollen. Bei einer häufig reichhaltigen Historie an Maschinen wird eben diese Flut schnell unübersichtlich. Angesichts der hohen Margen, die im Ersatzteilverkauf zu erzielen sind, kann und darf das Argument "wir haben keine Zeit dafür" keinen Bestand haben.

Weiterlesen

Read More
top