Prozesse des Ersatzteilmanagements

Kosten senken

Prozesse des Ersatzteilmanagements

Ersatzteilmanagement im Konflikt zwischen Bestand und Verfügbarkeit

16. Januar 2018
/ / /
Comments Closed

In Zeiten starker Käufermärkte stellt das Ersatzteilmanagement oft die wichtigste Ertragsstütze von Investitionsgüter-Herstellern dar. Und trotzdem messen Führungskräfte das Ersatzteilmanagement oft nur am Umsatz, und nicht etwa an dessen Ergebnis-Beitrag.

Den After Sales Service als Ertragsperle professionell ausbauen

Der Ersatzteilvertrieb verkauft dabei eigentlich nicht Teile, sondern Zeit. Trotzdem ist häufig weder die Bevorratung noch eine schnelle Wiederbeschaffung von Ersatz- oder gar Verschleißteilen im Fokus. Liegt das an der Fülle der Herausforderungen im Ersatzteilmanagement?

Dabei wirkt sich für Maschinennutzer und Anlagenbetreiber die Effizienz des After Sales Service von OEMs ganz unmittelbar auf deren Produktivität aus. Ausfälle werden minimiert oder vermieden.
Darüber hinaus generiert ein Zusatz-Sortiment, richtig verkauft, Ihrem Kunden

  • Arbeitssicherheit,
  • Prozess-Transparenz,
  • Ordnung, und damit Prozess-Sicherheit.

Sie sind hier, weil Sie um die Profitabilität des Ersatzteilgeschäfts wissen.
Über die Seitenleiste finden Sie weitere Beiträge zur Umsatzsteigerung im After Sales Service. Auch zu Ihren individuellen Suchworten. Sie können aber auch die Stichworte verwenden, zum Beispiel "Umsatz".

Zu dessen Absatz bedarf es allerdings eines aktiven Verkaufs. Und auch hiermit steht es meist nicht gut.


Weiterlesen

Read More

Distributionslogistik: Express ausschreiben

1. Januar 2018
/ / /
Comments Closed

Die Kosten für Frachten sind in den letzten Jahren kontinuierlich gefallen. Doch wann haben Sie das letzte Mal Ihre Frachten ausgeschrieben? Sie können den Wettbewerb unter den Logistik-Dienstleistern für Express-Frachten Ihrer Ersatzteile zu Ihrem Vorteil nutzen.

Frachtkosten für Express senken

Wettbewerb zur Kostensenkung nutzen

Der Markt in Europa ist zersplittert. In vielen Bereichen herrschen noch national dominierende Platzhirschen vor. Für den europaweiten KEP Bereich ist die Zahl der Anbieter ziemlich überschaubar

  • DHL
  • UPS
  • FedEx

und (noch)

  • TNT (Stand Anfang 2019 ist die Integration in FedEx noch nicht vollzogen).

Allein aus Gründen der Praktikabilität ist eine Bündelung anzustreben. Bei besonders starkem Geschäft in einzelnen Absatz-Regionen kann es sich daneben durchaus lohnen, dass Sie solche Relationen separat anfragen.
Für den Bereich der schnellen Ersatzteillogistik in den Kofferraum von Servicetechnikern wird die Auswahl dann sehr übersichtlich:

Diese Dienstleister offerieren Distributionslogistik nicht nur in Deutschland. In Kooperationen sind auch Sendungen in andere Länder möglich.
Einen europa- oder weltweiten Dienstleister suchen Sie heute allerdings noch vergeblich.


Weiterlesen

Read More

Glasscheiben sicher verpacken

17. Juli 2017
/ / /
Comments Closed

Nichts ist für Ersatzteil-Kunden so ärgerlich, wie Ersatzteile zu erhalten, die dann nicht brauchbar sind. Neben Identifikationsfehlern spielen Transportschäden hier eine herausragende Rolle. Daran haben Verpackungsfehler einen hohen Anteil.

Zerbrochene Glasscheiben bringen nur Ärger

Der Klassiker sind Glasscheiben. Sie sind nicht nur empfindlich, sondern auch noch teuer und sperrig. Andererseits sind angesichts kleiner Losgrößen aufwändige Standard-Lösungen schwierig.

Sie sehen hier einen von mehreren Beiträgen zur Lager-Optimierung.
Sie können weitere Beiträge finden, indem Sie in der Seitenleiste mit Ihren individuellen Begriffen suchen. Oder Sie nutzen die Stichwortsuche, zum Beispiel mit "Ersatzteillager".


Weiterlesen

Read More

Ware zum Mann: Kommissionieren, ohne zu Warten

15. Juni 2017
/ / /
Comments Closed

Automatische Kleinteilelager (AKL) sind häufig nur zu Beginn des Betriebs effizient. Spätestens, wenn Mitarbeiter auf Picks warten müssen, ist es Zeit für eine Prüfung der technischen Prozesse. Oft sind dabei mehrere EDV-Systeme involviert. Dadurch steigt die Komplexität.

Wartezeit kostet. Erst recht bei Ware zum Mann

Automatische Kleinteilelager (AKL) sind schnell. Und trotzdem finden sich immer wieder Anlagen, die Mitarbeiter zum Warten zwingen. Doch diese Wartezeit muss nicht sein. Denn eine konsequente Ausrichtung der IT an schnellen Abläufen bringt unerwartete Reserven zum Vorschein.

Sie interessieren sich für Effizienz im Ersatzteillager?
Sie finden weitere Themen in diesem Blog, indem Sie mit Ihren individuellen Begriffen in der Seitenleiste suchen. Oder Sie gehen einfach über die Stichwort-Suche, zum Beispiel mit "Ersatzteillager"


Weiterlesen

Read More

Fehlerarm Kommissionieren? Wie könnte das klappen?

29. Mai 2017
/ / /
Comments Closed

Der Kommissionierprozess steht immer unter Druck. Zeitdruck und Kostendruck. Das macht es nicht einfach, trotzdem die Qualität durch fehlerarmes Kommissionieren hoch zu halten. Kommissionierfehler dürfen nicht passieren. Sie treffen nicht nur den Nerv der Kunden. Sie verursachen noch mehr Zeit- und Kostendruck. Das muss nicht sein.

Viele Kommissionierfehler lassen sich vermeiden

Wegen der beliebigen Vielfalt möglicher Kommissioniersysteme beschränke ich mich in der Folge auf manuelles Kommissionieren. Genauer: auf Mann-zur-Ware. Fehler-Vermeidung durch den Einsatz von Barcodes erwähne ich nur punktuell. Dass sich die Qualität von Lagerprozessen durch den Einsatz von Barcodes erheblich steigern lässt, setze ich als bekannt voraus.

Dieser Beitrag beschreibt nur eines von mehreren Themen zur Optimierung in Ersatzteillägern.
Sie können in der Seitenleiste individuell nach Begriffen suchen. Oder aber auf die Stichwortsuche zu "Ersatzteillager" zugreifen.

Darüber hinaus sind Barcodes auch für Ihre Kunden ein enormes Hilfsmittel in der Lieferkette.


Weiterlesen

Read More

Ersatzteillager ausbauen: welche Lagerkennzahlen?

28. Mai 2017
/ / /
Comments Closed

Bevor Ihr Lager an seine Grenzen stößt, gilt es, zu planen. Natürlich bietet jedes Lager immer noch interne Reserven. Aber wenn das Tagesgeschäft immer hektischer wird, wenn Not-Maßnahmen Ihre Zeit fressen, dann wird es allerhöchste Eisenbahn. Um einen Aus- oder Umbau planerisch anzugehen, brauchen Sie Lagerkennzahlen.

Ohne Lagerkennzahlen geht es nicht

Lagerplanung bedarf fundierter Daten

Das gilt selbst dann, wenn ein Outsourcing an einen Kontraktlogistiker auf der Agenda steht. Auf welchem Datengerüst aufbauend wollten Sie sonst Gespräche starten, eine Ausschreibung durchführen?

Sie interessieren sich für den optimalen Betrieb eines Ersatzteillagers?
Nutzen Sie für noch mehr Beiträge doch einfach auch die Freitext-Suche in der Seitenleiste. Oder Sie gehen über die Stichwortsuche, zum Beispiel mit "Ersatzteillager".


Weiterlesen

Read More

quo vadis? Ersatzteil-Strategie !

24. Mai 2017
/ / /
Comments Closed

Kaum ein Geschäft im Maschinenbau ist so margenstark wie der Verkauf von Ersatzteilen. Eine durchdachte (und umgesetzte) Ersatzteil-Strategie sichert nicht nur konkrete Umsätze. Darüber hinaus steigert sie auch die Kundenzufriedenheit. Damit unterstützt sie die Marke und ermöglicht weitere Maschinenverkäufe.

Guter After Sales verlangt nach einer Ersatzteil-Strategie

Wenn es Ihnen darauf ankommt, Ihr Ersatzteil-Geschäft auf- und auszubauen, lohnt der Einsatz eines Strategie-Beraters.

Wenn Sie in der Folge generische Bildchen aus Kästen und Pfeilen erwarten, muss ich Sie enttäuschen. Nicht Powerpoint definiert eine erfolgreiche Ersatzteil-Strategie, sondern deren gelebte Umsetzung.


Weiterlesen

Read More

Dashboard im Ersatzteillager einführen

26. März 2017
/ / /
Comments Closed

Ob Sie es nun ein Dashboard nennen wollen, oder eine Kennzahlen-Übersicht: es geht darum, durch Kennzahlen Überblick zu schaffen.

Auch im Ersatzteillager mit Kennzahlen steuern

Für diese Transparenz gibt es eine Reihe von Empfängern. Jeder dieser Empfänger hat durchaus unterschiedliche Interessen:

  • Operativ Verantwortliche wollen wissen, wo sie stehen. Sie wollen Trends erkennen. Es geht darum, an den richtigen Stellen gegensteuern zu können.
  • Budget-Verantwortliche wollen sehen, was sie für ihr Geld bekommen. Außerdem, ob die Kosten womöglich aus dem Ruder laufen. Gleiches gilt erst Recht für für die Auftraggeber outgesourcter Läger.

Sie sehen hier einen von mehreren Beiträgen zur Lager-Optimierung.
Sie können weitere Beiträge finden, indem Sie in der Seitenleiste mit Ihren individuellen Begriffen suchen. Oder Sie nutzen die Stichwortsuche, zum Beispiel mit "Ersatzteillager".

  • Mitarbeiter würden gerne ihre Leistung in Kennzahlen wiedererkennen.
  • Und schließlich sind Kunden daran interessiert, ob die Qualität passt.

Weiterlesen

Read More

Ersatzteillogistik nach Zukauf zentralisieren

11. Dezember 2016
/ / /
Comments Closed

Ihre Organisation ist durch Zukäufe gewachsen? Hierdurch ist das Ersatzteilwesen dezentral aufgestellt? Damit versorgt jedes Werk immer noch "seine" Kunden, obwohl die doch längst einen Mix aller Endprodukte im Einsatz haben?

Zusammenlegung von Ersatzteillägern ist ein Aspekt einer Zentralisierung

Dann ist ein Ersatzteilmanagement gefragt, das durch Zentralisierung

  • die Sicht der Kunden einnimmt,
  • Potenziale zu harten Einsparungen hebt,
  • die Qualität von Prozessen durch Zentralisierung auf eine neue Stufe hebt,

aber auch

  • die Vorteile dezentraler Beschaffung zu nutzen weiß.

Sie sehen hier einen von mehreren Beiträgen zur Optimierung der Ersatzteillogistik.
Sie können weitere Beiträge finden, indem Sie in der Seitenleiste mit Ihren individuellen Begriffen suchen. Oder Sie nutzen die Stichwortsuche, zum Beispiel mit "Ersatzteillager".


Weiterlesen

Read More

Lagerleistung steigern: Wegeoptimierung einsetzen

2. Mai 2016
/ / /
Comments Closed

Leistung definiert sich als Arbeit pro Zeit. Da im Ersatzteilwesen Zeit das knappe Gut schlechthin ist, ist beständige Optimierung auch und gerade im Lager ein Muss. Der erste Schritt zu einer Wegeoptimierung bei der Kommissionierung besteht in einer systematischen Lagerplatzordnung.

Wegeoptimierung spart Laufzeiten im (Ersatzteil)-Lager

Dabei ist eine der häufig vernachlässigten Maßnahmen die Lagerung der Ersatz- und Serviceteile nach Gängigkeit. Denn der hohe Anteil an Slow Movern im Ersatzteillager ermöglicht eine einfache Einrichtung von Lagerzonen.
Hierbei liegt der Effekt auf der Hand: Wie oft müssen Ihre Mitarbeiter auf dem Weg zum nächsten Pick an Langsamdrehern vorbeigehen?

Wegezeit ist Blindleistung. Sie trägt zum Ergebnis jedenfalls nur auf der Kostenseite bei. Und verbraucht eben kostbare Durchlaufzeit (im wahrsten Sinne des Wortes). Wegeoptimierung ist damit folgerichtig ein Muss.

Sie sehen hier einen von mehreren Beiträgen zur Lager-Optimierung.
Sie können weitere Beiträge finden, indem Sie in der Seitenleiste mit Ihren individuellen Begriffen suchen. Oder Sie nutzen die Stichwortsuche, zum Beispiel mit "Ersatzteillager".

Natürlich können Sie Prinzipien zur Wegeoptimierung auch bei Ware-zum-Mann Anlagen einsetzen. In diesem Fall stehen Wartezeiten der Mitarbeiter im Vordergrund.

Doch wie können Sie den optimalen Zustand erreichen? Und wie beibehalten?


Weiterlesen

Read More

Potenzial gezielter Kommissionier-Strategien

2. Mai 2016
/ / /
Comments Closed

Alle Prozesse in Ersatzteillägern lassen sich optimieren. Das gilt ganz besonders für die manuelle Kommissionierung. Dabei geht um viel mehr als nur um die reine Wege-Optimierung. Wer nur Lieferschein für Lieferschein in der Reihenfolge der Auftragserfassung abläuft, verschenkt viel Potenzial.

Nicht schneller laufen, sondern effektiver picken

Kommissionierstrategien gezielt einsetzen

Sie haben in Ihrem Ersatzteillager den selben Artikel an mehreren Stellen liegen? Diese Ersatzteile gehen einmal mit Stückzahl 1, im nächsten Auftrag mit Stückzahl 100? Dann macht es Sinn, über Kommissionierstrategien zu definieren, von welchem Stellplatz ein Pick erfolgen sollte. Schließlich ist es wenig effizient, die 100 Stück aus 5 Behältern aus Ihrem Kleinteile-Lager zu kommissionieren, wenn gleichzeitig eine Gitterbox mit 105 Stück nur darauf wartet, (fast) geleert zu werden, oder sogar ohne Umpacken verschickt zu werden.

Dies ist nur ein Beitrag von vielen zur Organisation in Ersatzteillägern.
Sie werden auch in der Seitenleiste mit Ihren individuellen Suchbegriffen fündig. Oder über die Stichwort-Suche, zum Beispiel mit "Ersatzteillager".


Weiterlesen

Read More

Ersatzteil-Disposition: systematisch einsteigen

17. April 2016
/ / /
Comments Closed

Ersatzteil-Disposition funktioniert doch anders als Serien-Disposition. Die geringe Verkaufs-Häufigkeit, die fehlende Planung und die lange Historie verlangen ein anderes Herangehen. Sonst ruinieren Fehlteile die Zufriedenheit der Kunden. Denn nichts ist teurer als lang anhaltender Maschinenstillstand.

Fehlteile und Überbestand vermeiden

Wie plant man Beschaffung und Bestand für Ersatzteile effizient und auch effektiv? Die Disposition der meist enormen Anzahl zu pflegender Artikel ist eine der Herausforderungen im Ersatzteil-Management. Letztlich sind Fehlteile eines der Hemmnisse für zufriedene Kunden.

Auch die nicht minder geringe Zahl an zu pflegenden Parametern ist beachtlich. Sie lässt sich in einem vorlaufenden Prozess allerdings durch Klassifizierung auf die wesentlichen Artikel reduzieren. Hierbei geht es mindestens um die Klassifizierung nach Wert und Verkaufshäufigkeit. Für jede dieser Klassen können Sie dann spezifische Regeln anwenden.

Zu Ersatzteil-Disposition und Bestandsoptimierung werden Sie auf dieser Seite in vielen Beiträgen fündig.
Nutzen Sie die Freitext-Suche in der Seitenleiste. Oder Sie gehen über die Stichwort-Suche, zum Beispiel mit "Disposition".


Weiterlesen

Read More

Qualität im Ersatzteillager durch Outsourcing steigern

23. August 2015
/ / /
Comments Closed

Speziell in Deutschland wird das Outsourcing eines Lagers häufig der Kosten wegen betrieben. Aber in einem so hochprofitablen Bereich wie dem Ersatzteilwesen sollte Qualität der Dienstleistung an erster Stelle stehen. Schließlich ist Qualität ein wichtiger Hebel zur Steigerung des Umsatzes. Wenn wir uns vor Augen führen, dass der Wettbewerb in weiten Bereichen des Vertriebs von Ersatzteilen im Maschinenbau eben nicht über den Preis definiert wird, spielen qualitative Gründe eine umso größere Rolle.

Wie die Qualität der Logistik-Dienstleistung "Lager" verbessern?

Oder zunächst einmal: wie wird diese Qualität beschrieben oder gar gemessen? An erster Stelle für eine qualitativ hochwertige Leistung ist hier die Durchlaufzeit zu nennen. Und zwar aus der Sicht des Kunden, oder sogar aus der Sicht des Kunden des Kunden. Schließlich kann der nur mit einer fehlerfrei funktionierenden Maschine Geld verdienen, jeder Stillstand kostet.

Sie sehen hier einen von mehreren Beiträgen zur Lager-Optimierung.
Sie können weitere Beiträge finden, indem Sie in der Seitenleiste mit Ihren individuellen Begriffen suchen. Oder Sie nutzen die Stichwortsuche, zum Beispiel mit "Ersatzteillager".

Outsourcing-Partner mit Mehr-Mandanten-Lägern bieten Synergien, die gleich in mehreren Prozessschritten Zeiten einsparen, nämlich bei

  • der Durchlaufzeit im Lager,
  • einer spezialisierten Export-Abwicklung,
  • späteren Abholzeiten durch Spediteure,
  • einem größeren Angebot an länderspezifischen Transport-Dienstleistern,
  • der Möglichkeit, auch außerhalb der normalen Zeiten zu versenden, speziell nachts, an Wochenenden und Feiertagen.

Derartige Vorteile stechen besonders hervor, wenn Unternehmen Ersatzteile aus einem Produktionslager liefern. Dann ist oft schon um drei Feierabend. Was nicht unbedingt für einen herausragenden Kundendienst spricht.


Weiterlesen

Read More
top